Digitalisierung in der Pflege – Bis zu 40% Förderzuschuss sichern!

Mit Inkrafttreten des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes besteht für Sie in den Jahren 2019 bis 2021 die Möglichkeit, Ihre digitalen und technischen Anschaffungen mit bis zu 40 % von der sozialen und privaten Pflegeversicherung fördern zu lassen. Dieses Angebot sollten Sie sich auf gar keinen Fall entgehen lassen. Welche Voraussetzungen für die Förderung erfüllt sein müssen und wie das Ganze funktioniert, können Sie den Förderrichtlinien entnehmen. Alle wichtigen Informationen und Dokumente zu diesem Thema haben wir Ihnen auf unserer Homepage zusammengestellt:
Jetzt informieren


Erleichtern Sie Ihren Pflegealltag mit der intelligenten Pflegesoftware CareSocial und sichern Sie sich bis zu 12.000 € Förderzuschuss! Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie weitere Informationen zur Förderung benötigen, oder wir Sie bei der Auswahl von CareSocial-Pflegesoftware und Hardware sowie der Erstellung eines bedarfsgerechten Angebotes beraten können.

Pssssst! Jetzt aktiv werden lohnt sich doppelt. Denn schon ab dem 01.12.2019 startet dieses Jahr unsere Weihnachts-Lizenzaktion, bei der Sie sämtliche CareSocial-Lizenzen zum Aktionspreis abstauben können.
13
11
2019
Digitalisierung in der Pflege – Bis zu 40% Förderzuschuss sichern!

Führen in der Pflege: Zur Weiterbildung ab 14.11.19 in Dresden kurzfristig Plätze frei

Mitarbeiterführung in der Pflege ist nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig: Pflegekräfte formulieren immer mehr Wünsche (kein Wochenenddienst, nicht einspringen usw.) und die Konkurrenz lockt immer wieder mit neuen Angeboten, um Personal abzuwerben.

Weitere typische Probleme:
- Überlastung der Mitarbeiter aufgrund von Personalmangel und ständigen Einspringens
- Konflikte im Team, weil einige sehr engagiert arbeiten, immer einspringen und mitdenken, andere wiederum eher durch das Gegenteil glänzen
- Kritik wird kaum mehr ausgesprochen aus Angst, dass sofort ein Krankenschein kommt
- Pflegekräfte reagieren manchmal zornig oder auch hilflos auf scheinbar immer größer werdende Ansprüche der Angehörigen.

Die „Führungsakademie Pflege“ greift genau diese Probleme auf und gibt Wohnbereichs- und Teamleitern, Pflegedienst- und Einrichtungsleitern das Handwerkszeug für eine motivierende, erfolgreiche und wertschätzende Mitarbeiterführung an die Hand. Referentin Tina Zander, die mit CareSocial das Videoprojekt „Alltagstipps für Führungskräfte“ umgesetzt hat, gibt in 5 Seminartagen (aufgeteilt in drei Blöcken) Know-how, Checklisten, Tipps und Tricks weiter, die sofort im Alltag umgesetzt werden können.

Aufgepasst: Kurzfristig zum Start der Weiterbildung in Dresden am 14.11.2019 sind noch Plätze frei. Die Führungskräfte-Trainerin ist von dem Inhalt und der Praxisnähe so überzeugt, dass sie ein Versprechen abgibt: „Wer am ersten Tag feststellt: "Das bringt mir nichts für den Alltag", der bekommt die Seminargebühr zurück!“

Weitere Infos unter: www.tina-zander.de
04
11
2019
Führen in der Pflege: Zur Weiterbildung ab 14.11.19 in Dresden kurzfristig Plätze frei
Bild / Grafik: www.tina-zander.de/de/fuehrungsakademie/

Alltagstipps für Führungskräfte – Die besten Outtakes

So schnell verfliegt die Zeit. Unsere Dreharbeiten zu den Alltagstipps gehen zu Ende, die letzte Folge wurde bereits ausgestrahlt. Über Monate hinweg trafen wir uns regelmäßig mit der Kommunikationstrainerin Tina Zander, um in zwei bis drei Minuten über die typischen, alltäglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft zu sprechen. Dabei war das Performen vor der Kamera für alle Beteiligten zunächst sehr ungewohnt. Auf so vieles musste geachtet werden: Wie sitzen die Haare, wie fällt das Licht, Blick halten Richtung Kamera, Zeit nicht überschreiten, hängt noch was zwischen den Zähnen, was war noch gleich das Thema, bloß nicht wild loslachen, Mikrofon einschalten nicht vergessen…u. v. a. m.

Auch die Vor- und Nacharbeiten, wie z. B. das richtige Equipment auszuwählen oder der Filmschnitt, erforderten Zeit, Einarbeitung und vor allem gaaaanz viel ausprobieren. Doch unser dreiköpfiges Dreh-Team, bestehend aus Tina Zander, Maxi Renner und André Gleichmann, hat sich mit jedem Videodreh immer besser zurechtgefunden.
Heute sind wir voller Stolz, dass eine ganze Videoreihe mit so vielen praktischen und hilfreichen Tipps zustande gekommen ist. Natürlich lief während der Dreharbeiten nicht immer alles glatt. Aber gerade deswegen hatten alle zusammen so viel Spaß am Set!

Herzlich bedanken möchten wir uns bei Tina Zander für die wertvollen Tipps und die großartige Zusammenarbeit. Bereits denken wir über die Umsetzung einer zweiten Videoreihe mit der Expertin nach – wir freuen uns jetzt schon!

An dieser Stelle können wir schon verraten, dass wir einen weiteren Experten zu uns eingeladen haben, mit welchem wir zum Thema „Arbeitsrecht“ sprechen möchten. Dazu in Kürze mehr. Hier die besten Outtakes unserer Videoreihe „Alltagstipps für Führungskräfte“ mit Tina Zander:

Alltagstipps für Führungskräfte – Die besten Outtakes
23
10
2019
Alltagstipps für Führungskräfte – Die besten Outtakes

„CareCommunity 2.0“ Oktoberdeal: Sichern Sie sich jetzt 2 zum Preis von 1!

Kommunikation. Wir alle kennen das Sender-Empfänger-Modell: Person A sendet eine Nachricht an Person B, welche die Nachricht empfängt, sofort versteht, weiß, was gemeint ist, und direkt entsprechend reagiert. So viel zur Theorie. Dass beim Thema Kommunikation und Informationsaustausch einiges schief gehen kann, zeigt täglich die Praxis: „Ich konnte die Notiz nicht entziffern“; „ich glaube, Müller ist sauer, er nutzte letztens gar keine Smileys im Text“; „ich war bei dem Meeting nicht dabei und wusste nichts von der Vereinbarung“; „E-Mail, welche E-Mail?“

Um Sie beim Thema effektive Unternehmenskommunikation zu unterstützen, haben wir CareCommunity 2.0 entwickelt. Was ist die CareCommunity? Die meisten von uns kennen und nutzen bereits soziale Netzwerke, wie Facebook, WhatsApp und Twitter. Diese Kanäle bieten eine Plattform für Kommunikation und Informationsaustausch. Allerdings ist die Nutzung dieser Kanäle für Unternehmenszwecke, insbesondere mit Blick auf das Thema Datenschutz, ungeeignet. Genau an dieser Stelle greift unser Produkt CareCommunity.

Die CareCommunity ist eine rechtssichere geschützte Kommunikationsplattform, mit Hilfe derer Sie Ihre gesamte Unternehmenskommunikation digital abbilden können. In s. g. Spaces (= abgeschlossene Räume) können Sie Gruppen bilden und Nachrichten senden, Bilder hochladen, Aufgaben hinterlegen, Umfragen starten u. v. m. Das Wichtigste: Ihre Daten sind dabei sicher und geschützt auf einem Server in Deutschland DSGVO-konform gespeichert. In der CareCommunity können Sie somit patienten- und mitarbeiterbezogene Daten oder Dokumente guten Gewissens hochladen, speichern, teilen oder weiterverarbeiten.

Ein weiterer Vorteil der CareCommunity ist, dass Sie auch problemlos externe Unternehmen (z. B. Ärzte, Apotheken) in die Kommunikation mit einbinden können, ohne einen direkten Einblick in Ihr Unternehmen gewähren zu müssen. Zudem besteht die Möglichkeit, ganz unkompliziert standortübergreifend zu kommunizieren, falls Sie mehrere Einrichtungen betreiben. Über die Plattform CareCommunity sind alle Einrichtungen und Unternehmenspartner optimal miteinander verbunden und zu jeder Zeit bestens informiert.

Auf den Punkt gebracht: Mit CareCommunity kommunizieren Sie digital, zielgerichtet, sicher, ortsunabhängig und effizient. Das Beste: Nur jetzt im Oktober haben Sie die Möglichkeit, die CareCommunity App iOS und Android zum Preis von Einer zu erwerben. Bestellen Sie gleich über unseren CareSocial Shop (www.caresocial.de).

AKTION: Nur im Oktober große Rabattaktion: 2 Apps zum Preis von Einer:
AKTION: Android + iOS zum Preis für eine APP Lizenz


Um Ihnen einen ersten Einblick in die CareCommunity zu gewähren und die wichtigsten Fakten zum Produkt zu erläutern, haben sich unsere lieben Kollegen Michelle und Sandro für ein kurzes Interview zusammengetan:

Hier geht’s zum Video „CareCommunity 2.0“
14
10
2019
„CareCommunity 2.0“ Oktoberdeal: Sichern Sie sich jetzt 2 zum Preis von 1!

Unser CareSocial Summer! inkl. Bilder unserer Teamchallenge!!!

So da ist er wieder... der Herbst! Wenn man aus dem Fenster schaut, die Wolken ziehen sieht, den Regen gegen die Scheiben prasseln hört und früh am Morgen ein kühler Wind weht, weiß man: Nun ist der Sommer vorbei. Was waren das nur für großartige Monate? Auch die CareSocial GmbH hat so einiges im Sommer erlebt und dazu gibt es auch ein Video!

Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten im Februar, haben wir den Sommer genutzt, um uns richtig einzuleben. Wir nutzten die Zeit nicht nur für die kreative Bürogestaltung, sondern auch für die Prozessoptimierung, Qualifizierung und den Ausbau unserer Kooperationen. Beispielsweise haben wir durch die Kooperation mit dem Marriott-Hotel die Möglichkeit, unseren Kunden den Aufenthalt in Dresden noch komfortabler zu gestalten. Auch unsere Mitarbeiter profitieren durch die regelmäßige Nutzung des attraktiven Wellness- und Fitnessbereiches des Hotels.

Wir haben uns in einem Teamcoaching Konzepte für unsere gemeinsame Arbeit erstellt, um die CareSocial GmbH noch individueller zu gestalten. Unser Self-Service-Portal wächst stetig, unsere PR-Abteilung produziert fleißig Videos und Newsbeiträge. Wir haben unsere Produkt- und Dienstleistungspalette weiter ausgebaut, uns einen Eiswagen bestellt, gemeinsam ein Feierabend-Bierchen gegönnt, überlegt, ob man sich unter dem Wasserfall abkühlen könnte, den Sommerurlaub genossen und getestet, ob E-Roller auch etwas für unser
Büro sind - die Kurven sind etwas tricky, aber sonst funktioniert es :-) Außerdem wurde das Interesse unseres CEO an E-Mobilität geweckt und unser Support wurde kreativ bei der Bürogestaltung.

Zum Ende des Sommers fand als Höhepunkt unsere jährliche Teamchallenge statt. Diesmal waren wir mit Quads, Buggy und Geländewagen im tschechischen Umland unterwegs.
Nun sitzen wir mit Tee und Rollkragenpullover im Büro und freuen uns auf den nächsten Sommer. Aber der Herbst ist auch eine wunderschöne Jahreszeit und hat seine Vorzüge….und außerdem beginnt bald die Pfefferkuchenzeit ;)

Ihr CareSocial – Team

Unser CareSocial - Summer Video 2019
10
10
2019
Unser CareSocial Summer! inkl. Bilder unserer Teamchallenge!!!

Folge 9: Alltagstipp für Führungskräfte – Darum sollten Führungskräfte delegieren!

In unserer letzten Folge erklärt Tina Zander, warum es für Sie als Führungskraft so wichtig ist, einen Teil Ihrer Aufgaben auf die Mitarbeiter zu verteilen. Eines können wir Ihnen schon verraten: Wer denkt, Zeit zu sparen, indem er alles selber in die Hand nimmt, der liegt falsch ;)

Sie haben richtig gelesen: Unsere Videoreihe „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht in die letzte Runde. Aber ein Schmankerl haben wir noch für Sie! Freuen Sie sich in unserem nächsten, leider wirklich letzten Video auf witzige Outtakes, die während unserer Dreharbeiten mit Tina Zander und Maxi Renner entstanden sind. Doch hier erstmal unser Alltagstipp aus Folge 9, Film ab!

Folge 9 – Darum sollten Führungskräfte delegieren!
04
10
2019
Folge 9: Alltagstipp für Führungskräfte – Darum sollten Führungskräfte delegieren!

Innovative Unternehmenskommunikation mit CareCommunity 2.0 – Nur im Oktober große Rabattaktion!

Kommunikation. Wir alle kennen das Sender-Empfänger-Modell: Person A sendet eine Nachricht an Person B, welche die Nachricht empfängt, sofort versteht, weiß, was gemeint ist, und direkt entsprechend reagiert. So viel zur Theorie. Dass beim Thema Kommunikation und Informationsaustausch einiges schief gehen kann, zeigt täglich die Praxis: „Ich konnte die Notiz nicht entziffern“; „ich glaube, Müller ist sauer, er nutzte letztens gar keine Smileys im Text“; „ich war bei dem Meeting nicht dabei und wusste nichts von der Vereinbarung“; „E-Mail, welche E-Mail?“

Um Sie beim Thema effektive Unternehmenskommunikation zu unterstützen, haben wir CareCommunity 2.0 entwickelt. Was ist die CareCommunity? Die meisten von uns kennen und nutzen bereits soziale Netzwerke, wie Facebook, WhatsApp und Twitter. Diese Kanäle bieten eine Plattform für Kommunikation und Informationsaustausch. Allerdings ist die Nutzung dieser Kanäle für Unternehmenszwecke, insbesondere mit Blick auf das Thema Datenschutz, ungeeignet. Genau an dieser Stelle greift unser Produkt CareCommunity.

Die CareCommunity ist eine rechtssichere geschützte Kommunikationsplattform, mit Hilfe derer Sie Ihre gesamte Unternehmenskommunikation digital abbilden können. In s. g. Spaces (= abgeschlossene Räume) können Sie Gruppen bilden und Nachrichten senden, Bilder hochladen, Aufgaben hinterlegen, Umfragen starten u. v. m. Das Wichtigste: Ihre Daten sind dabei sicher und geschützt auf einem Server in Deutschland DSGVO-konform gespeichert. In der CareCommunity können Sie somit patienten- und mitarbeiterbezogene Daten oder Dokumente guten Gewissens hochladen, speichern, teilen oder weiterverarbeiten.

Ein weiterer Vorteil der CareCommunity ist, dass Sie auch problemlos externe Unternehmen (z. B. Ärzte, Apotheken) in die Kommunikation mit einbinden können, ohne einen direkten Einblick in Ihr Unternehmen gewähren zu müssen. Zudem besteht die Möglichkeit, ganz unkompliziert standortübergreifend zu kommunizieren, falls Sie mehrere Einrichtungen betreiben. Über die Plattform CareCommunity sind alle Einrichtungen und Unternehmenspartner optimal miteinander verbunden und zu jeder Zeit bestens informiert.

Auf den Punkt gebracht: Mit CareCommunity kommunizieren Sie digital, zielgerichtet, sicher, ortsunabhängig und effizient. Das Beste: Nur jetzt im Oktober haben Sie die Möglichkeit, die CareCommunity App iOS und Android zum Preis von Einer zu erwerben. Bestellen Sie gleich über unseren CareSocial Shop (www.caresocial.de).

AKTION: Nur im Oktober große Rabattaktion: 2 Apps zum Preis von Einer:
AKTION: Android + iOS zum Preis für eine APP Lizenz


Um Ihnen einen ersten Einblick in die CareCommunity zu gewähren und die wichtigsten Fakten zum Produkt zu erläutern, haben sich unsere lieben Kollegen Michelle und Sandro für ein kurzes Interview zusammengetan:

Hier geht’s zum Video „CareCommunity 2.0“

01
10
2019
Innovative Unternehmenskommunikation mit CareCommunity 2.0 – Nur im Oktober große Rabattaktion!

Hinter den Kulissen – CareSocial stellt vor: Nesthäkchen Micha

Im Team der CareSocial GmbH arbeiten wir stets daran uns weiterzuentwickeln! Jeder einzelne bringt täglich seine individuellen Stärken und Erfahrungen sowie sein spezielles Knowhow zu den unterschiedlichsten Bereichen ein und trägt somit einen wichtigen Teil zum Unternehmenserfolg bei. Für uns ist es wichtig, dass wir dieses umfangreiche Wissen auch teilen und weitergeben.

Sie als Pflegekräfte wissen wahrscheinlich, wie wichtig es ist, den Nachwuchs zu fördern. Auch bei der CareSocial GmbH ist dieses Thema hoch im Kurs. Diese Woche möchten wir Ihnen unseren Micha vorstellen, der nun seit mehr als 3 Jahren als Werkstudent bei CareSocial ordentlich in die Tasten haut. Micha studiert an der TU Dresden Wirtschaftsinformatik und sammelt nebenbei Praxiserfahrungen bei der CareSocial GmbH. Micha ist für die Optimierung und Erstellung der Pflegedokumente zuständig und unterstützt aktuell das Team der Programmierung bei der Weiterentwicklung des Controllings. Zudem betreut er versiert Kollegen und Praktikanten, die den Bereich „Programmierung“ kennenlernen möchten.

Wenn Micha nicht gerade gute Laune in unseren Büroräumen versprüht, dann trainiert er die 2. Volleyball - Damenmannschaft des DSC, kocht und isst gerne viel Nudeln – am liebsten Vollkorn oder Dinkel – und ist sportlich unterwegs. Kennzeichnend für unseren Micha ist auch, dass er immer (egal ob Winter, Sommer oder Eiszeit) kurze und luftige Sachen trägt.

Wir hoffen, Micha wird auch nach seinem Studium noch lange Teil unseres Teams bleiben, denn er ist uns sehr ans Herz gewachsen!
24
09
2019
Hinter den Kulissen – CareSocial stellt vor: Nesthäkchen Micha

Folge 8: Alltagstipp für Führungskräfte – Die Bedeutung und Struktur von Mitarbeitergesprächen

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

"Wie geht es eigentlich meinen Mitarbeitern?" Tina Zander erachtet das Mitarbeitergespräch als eines der wichtigsten Instrumente der Mitarbeiterführung. Dabei erklärt sie u. a., warum Mitarbeitergespräche so bedeutend sind, wie sie strukturiert werden können und wie oft solche Gespräche notwendig sind – Schnell wird klar: Mitarbeitergespräche sind ein MUSS für jede Führungskraft!

Folge 8 – Die Bedeutung und Struktur von Mitarbeitergesprächen
18
09
2019
Folge 8: Alltagstipp für Führungskräfte – Die Bedeutung und Struktur von Mitarbeitergesprächen

Do it yourself – Selbstständig weiterbilden durch CareSocial-Lernvideos

Vielleicht sind Sie ja schon über das ein oder andere Video unserer aktuellen Videoreihe „Alltagstipps für Führungskräfte“ mit Tina Zander gestolpert. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Ihnen auf unserem Youtube-Kanal „CareSocial“ nicht nur gehaltvolle Videobeiträge zu Fachthemen, sondern ebenfalls zu softwarespezifischen Themen zur Verfügung stellen.

Eines unserer wichtigsten Anliegen ist es, unseren Kunden Hilfestellungen zu bieten, sofern Fragen zur Software auftreten...und das am besten zu jeder Zeit. Eine zentrale Anlaufstelle hierfür ist der Kundensupport. Ergänzend dazu möchten wir künftig auf „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Form von gut verständlichen Videos und Anleitungsartikeln setzen. Auf unserem Youtube-Kanal posten wir daher in regelmäßigen Abständen auch Video-Tutorials zu verschiedenen softwarespezifischen Themen, wie z. B. Rechnungserstellung und -generierung, das Lizenzmanagement und die FiBu-Schnittstelle in CareSocial. Die Lernvideos dauern i. d. R. nicht lange und können immer wieder aufgerufen werden, z. B. regelmäßig am Monatsende, wenn Sie Ihre Abrechnung durchführen und dabei noch ein wenig Unterstützung benötigen. Unsere Experten erklären Ihnen Schritt für Schritt, was zu tun ist. Ein weiterer Vorteil neben der Wiederholbarkeit ist, dass sich die Inhalte pausieren, vor- und zurückspulen lassen. Auf diese Weise können Sie in Ihrem ganz eigenen Tempo lernen – dazu noch völlig zeit- und ortsunabhängig.

Sofern ein neues Video-Tutorial online ist, wird dessen Vorschau direkt in unserer Software „CareSocial“ angezeigt. Intern arbeiten wir mit einem Redaktionsplan zur Veröffentlichung von News- und Videobeiträgen. Für Themenwünsche Ihrerseits sind wir dennoch stets offen – Schreiben Sie uns einfach. Das Einsprechen von Videos ist übrigens gar nicht so ohne und auch für unsere Experten anfangs erstmal gewöhnungsbedürftig. Die Kürze der Zeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und nicht abzuschweifen stellen die größten Herausforderungen dar. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister ;)

Neben den Video-Tutorials möchten wir künftig ebenfalls eine Reihe von Anleitungs- und Fachartikeln veröffentlichen, aber dazu bald mehr!

Stöbern Sie doch erstmal auf unserem Youtube-Kanal, viel Spaß:
Hier geht’s lang
13
09
2019
Do it yourself – Selbstständig weiterbilden durch CareSocial-Lernvideos

Folge 7: Alltagstipp für Führungskräfte – Das Eisbergmodell

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

"Was war das denn?" Es gibt Situationen und Gespräche, die nehmen einen völlig anderen Verlauf als zunächst erwartet. Beispielsweise reagiert die Kollegin oder der Kollege bei einer scheinbar ganz banalen Frage völlig unangemessen oder verhält sich entsprechend merkwürdig. Lt. Tina Zander ist es in einem solchen Fall wichtig, etwas tiefer nach der Ursache zu graben und einen Blick auf die Beziehungsebene zu werfen. Denken Sie künftig an das "Eisbergmodell".

Folge 7 – Das Eisbergmodell

04
09
2019
Folge 7: Alltagstipp für Führungskräfte – Das Eisbergmodell

Hinter den Kulissen – CareSocial stellt vor: Team „Layout“

Für Sie als Kunde präsent sind vor allem unsere Support- und Vertriebsmitarbeiter, die Ihnen mit Rat und Tat und allen wichtigen Informationen rund um die Software zur Seite stehen. Doch wer gehört eigentlich noch zum CareSocial-Team?

Heute werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und stellen Ihnen unsere Kreativköpfe vom Team „Layout“ vor.

Numero eins: Juliane. Sie hat Medieninformatik studiert und kam 2018 zur CareSocial GmbH mit der Mission, die Software mit benutzerfreundlichen Designs, Workflows & Techniken zu optimieren. Außerdem kümmert sie sich mit Vorliebe um kreative Bürogestaltung und animiert auch andere Teammitglieder gern zur Kreativität. Wenn Sie nicht gerade bei CareSocial in die Tasten haut, ist sie vermutlich am Gärtnern, Hund knuddeln oder füllt Honig von den eigenen Bienen für das nächste CareSocial-Frühstück ab.

Numero zwei: André. Er ist seit 2012 bei der CareSocial GmbH im Bereich „Marketing“ tätig. Er übernimmt die Gestaltung von Werbematerialien, so verdanken wir ihm beispielsweise unser Weblayout, das Logo, die Visitenkarten und einiges mehr. Studiert hat André Gleichmann übrigens „Medientechnologie“ an der TU Ilmenau. Danach hat er sich mit seiner eigenen Werbeagentur „eckblick GbR“ selbstständig gemacht.

Wir können uns glücklich schätzen zwei so großartige Kollegen im Team zu haben, die uns des Öfteren zeigen, dass Kreativität und Software jawohl zusammenpassen – außerdem würde uns etwas fehlen, ohne die tollen Storys von André und dem herzlichen Lachen von Juliane!
…sollten Sie also wieder einen Flyer von CareSocial in den Händen halten oder kreativen Workflow entdecken, seien Sie sicher, dass André und Juliane am Werk waren ;)
28
08
2019
Hinter den Kulissen – CareSocial stellt vor: Team „Layout“

Folge 6: Alltagstipp für Führungskräfte – Konstruktives Feedback geben

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

Nach dem Motto "Nicht gemeckert ist gelobt genug" vergessen Führungskräfte manchmal, dass Feedback nicht nur angebracht ist, wenn es Probleme gibt, sondern ebenfalls nach Situationen folgen sollte, die gut gelaufen sind. Wie Sie konstruktives Feedback geben können, sehen Sie in unserer Folge 6...

Folge 6 – Konstruktives Feedback geben
22
08
2019
Folge 6: Alltagstipp für Führungskräfte – Konstruktives Feedback geben

Entdecken Sie Dresden bei einem Besuch unserer einzigartigen Arbeitsräume – Wir laden Sie ein!

Wie Sie wissen, befinden sich die Räumlichkeiten der CareSocial GmbH im wunderschönen Dresden, der Landeshauptstadt Sachsens. Vielleicht haben Sie unser charmantes Städtchen schon einmal besucht? Falls nicht, dann ist es jetzt an der Zeit! In Dresden gibt es einiges zu entdecken: August den Starken, Zwinger und Semperoper, den berühmt-berüchtigten Canaletto-Blick sowie die vielen urigen und liebevoll hergerichteten Cafés und Bars im Herzen des Szene- und Gründerzeitviertels Dresden Neustadt.

Doch nicht nur die Stadt an sich bietet viele schöne Ecken, eine malerische Kulisse und historisches Flair, sondern auch unsere einzigartigen Büroräume in der Zeitenströmung sind einen Besuch wert. Also warum nicht Ihren nächsten Geschäfts- oder Schulungstermin mit einem Aufenthalt in Dresden verbinden? Wir laden Sie herzlich ein! Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der CareSocial GmbH, lernen Sie unsere Mitarbeiter und Arbeitsabläufe kennen und lassen Sie sich exklusiv durch unser Unternehmen führen.

Damit Sie den Tag entspannt genießen können, laden wir Sie zu einer Übernachtung in unser Partnerhotel Courtyard by Marriott Dresden ein.

Das Courtyard by Marriott Dresden ist der perfekte Ausgangspunkt für Ihren Besuch in Dresden: Bahnhof, Flughafen, Autobahn und Altstadt erreichen Sie in nur wenigen Minuten. Die CareSocial GmbH befindet sich ebenfalls nur einen Katzensprung entfernt, sodass Sie Ihren Geschäftstermin ganz entspannt wahrnehmen können. Der Clou: Die CareSocial GmbH bietet Ihnen die Möglichkeit, kostenfrei den Service des Courtyard by Marriott Dresden während Ihres Dresden-Aufenthaltes in Anspruch zu nehmen*. Dazu zählen: Eine Übernachtung im komfortablen Doppelzimmer inklusive reichhaltigem Frühstück, Parkplatz vor dem Hotel sowie Nutzung des attraktiven body&soul Wellness- und Fitnesscenters.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Entdecken Sie die schönsten Plätze Dresdens und entspannen Sie im Courtyard by Marriott Dresden – CareSocial lädt Sie ein! Lassen Sie Ihren Geschäftstermin jetzt zu einem besonderen Event werden…

SPRECHEN SIE UNS AN
Come IN - Programm


*Das Angebot gilt ausschließlich in Verbindung mit einem Geschäfts- oder Schulungstermin bei der CareSocial GmbH.

15
08
2019
Entdecken Sie Dresden bei einem Besuch unserer einzigartigen Arbeitsräume – Wir laden Sie ein!

Folge 5: Alltagstipp für Führungskräfte – Wie jeder in der Dienstberatung zu Wort kommt

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

…jede Woche aufs Neue steht die Dienstberatung an. Wie Sie Ihre Dienstberatung effektiv gestalten können, wissen Sie ja bereits (sicher haben Sie unseren „Alltagstipp für Führungskräfte“ Folge 4 gesehen :D). Führungskräfte begegnen immer wieder dem Problem, dass in der Dienstberatung oder in Meetings stets dieselben Personen sprechen. Dabei sind doch die Meinungen aller Mitarbeiter gefragt. Mit der Methode des „verdeckten Brainstorming“ schaffen Sie es, dass wirklich jeder zu Wort kommt!

Folge 5 – Wie jeder in der Dienstberatung zu Wort kommt
08
08
2019
Folge 5: Alltagstipp für Führungskräfte – Wie jeder in der Dienstberatung zu Wort kommt

Testaufruf – Ihre Chance CareSmart 2 mitzugestalten!

Sie kennen CareSmart? Dann werden Sie CareSmart 2 lieben… Vielleicht ist es nicht gleich Liebe auf den ersten Blick, vielleicht aber schon…. Finden Sie es heraus! Matthias Mann, unser CTO, verkündet Ihnen voller Stolz, dass CareSmart 2 ab sofort zum Testen freigegeben ist:

Hier geht es zum Video


Mit CareSmart erfassen Sie Ihre Pflegeleistungen direkt beim Patienten vor Ort mit Hilfe des Mobiltelefons. Ihr digitaler Tourenplan spart nicht nur Papier, sondern auch Zeit. Unser Ziel ist es, dass Sie mehr Zeit für das Wesentliche haben: Die Arbeit mit den Patienten. Wir sind bestrebt unsere Produkte weiterzuentwickeln und optimaler an den Nutzer anzupassen. Für Sie haben wir CareSmart weiterentwickelt, woraus CareSmart 2 entstanden ist. Nun sind Sie gefragt – Lassen Sie uns den Weg gemeinsam gehen!
Natürlich sollte man sich erstmal genauer kennenlernen, denn wer will schon die Katze im Sack kaufen? (Kaufen? Keine Sorge, CareSmart 2 wird Ihnen nach der Veröffentlichung wie gewohnt zur Verfügung stehen)

Wie im richtigen Leben, benötigt es manchmal eine Testphase (bei uns heißt das übrigens Betaphase), um Veränderungen eine Chance zu geben. Hier bei CareSocial werden Sie Teil dieser Testphase. Wir präsentieren Ihnen keine vorgefertigte App, sondern ein Produkt, bei dem der Rahmen festgelegt ist, die Inhalte wollen wir mit Ihnen weiterentwickeln. Nutzen Sie die Gelegenheit, CareSmart 2 (Android) mit uns gemeinsam zu gestalten, damit die App zu Ihrem CareSmart wird.

Es ist Zeit für ein erstes Date mit CareSmart 2 - Los geht´s!

CareSmart 2: Jetzt Beta-Tester werden!
01
08
2019
Testaufruf – Ihre Chance CareSmart 2 mitzugestalten!

Folge 4: Alltagstipp für Führungskräfte – Dienstberatungen effektiv gestalten

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

Folge 4: Dienstberatungen effektiv gestalten
24
07
2019
Folge 4: Alltagstipp für Führungskräfte – Dienstberatungen effektiv gestalten

Digitalisierung in der Pflege - Bis zu 40% Förderzuschuss sichern!

Die Digitalisierung schreitet in allen beruflichen Branchen voran – so auch in der Pflege. Insbesondere der in der Pflege bestehende Fachkräftemangel und Bürokratisierungswahn stellen wesentliche Herausforderungen dar, die den Arbeitsalltag erschweren und schlussendlich die Zeit für den Patienten verringern. Durch den Einsatz digitaler und technischer Arbeitsmittel, wie z. B. Pflegesoftware, Mobilgeräte, Roboter usw., kann u. a. Pflegepersonal entlastet und die Dokumentation einfacher gestaltet werden. Egal, ob Sie bereits digitale Arbeitsmittel einsetzen oder über deren Anschaffung nachdenken, ein Antrag auf Förderung lohnt sich in jedem Fall!

Mit Inkrafttreten des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes besteht für Sie in den Jahren 2019 bis 2021 die Möglichkeit, Ihre digitalen und technischen Anschaffungen mit bis zu 40 % von der sozialen und privaten Pflegeversicherung fördern zu lassen. Welche Voraussetzungen dabei erfüllt sein müssen und wie das Ganze funktioniert, können Sie den Förderrichtlinien entnehmen. Zudem haben wir Ihnen wichtige Informationen und Dokumente zum Thema zusammengestellt. Gern beraten wir Sie bei der Auswahl von CareSocial-Pflegesoftware und Hardware und der Erstellung eines Angebotes, das zu Ihren Bedürfnissen passt.
Sprechen Sie uns jetzt an!

Nähere Informationen finden Sie hier
17
07
2019
Digitalisierung in der Pflege - Bis zu 40% Förderzuschuss sichern!

Folge 3: Alltagstipp für Führungskräfte – Problemorientiertes Denken vs. Lösungsorientiertes Denken

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

Folge 3: Problemorientiertes Denken vs. Lösungsorientiertes Denken
10
07
2019
Folge 3: Alltagstipp für Führungskräfte – Problemorientiertes Denken vs. Lösungsorientiertes Denken

Folge 2: Alltagstipp für Führungskräfte – Die überflüssige Frage „Haben Sie es verstanden?“

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.

Folge 2: Die überflüssige Frage „Haben Sie es verstanden?“
26
06
2019
Folge 2: Alltagstipp für Führungskräfte – Die überflüssige Frage „Haben Sie es verstanden?“

Teamcoaching der CareSocial GmbH

Am Dienstag und Mittwoch fand unser Teamcoaching statt. Coaching? Wozu eigentlich…

Wir wollen uns weiterentwickeln, Konzepte für unsere gemeinsame Arbeit erstellen und die Stärken unserer Mitarbeiter nutzen, um die CareSocial GmbH noch individueller zu gestalten. In dem zweitägigen Workshop haben wir über die positiven Aspekte unseres Teams gesprochen und konnten auch offen Veränderungswünsche einbringen – Veränderung ist für uns Weiterentwicklung, aber wie setzen wir das in die Praxis um? Durch gezielte Fragen von unserer Trainerin, Tina Zander, wurden wir zum Mit- und Nachdenken animiert und konnten interne Prozesse hinterfragen.

Durch verschiedene Teamaufgaben konnten wir die Gruppendynamik in unserem Team erkennen und erfassen, wie man diese nutzen kann: Manchmal braucht man jemanden, der die Führung übernimmt und das Team leitet, manchmal ist es konstruktiver, wenn das Team den Weg zum Ziel gemeinsam geht.

Auch wurde uns noch bewusster, dass der Schlüssel für die Interaktion, ob mit dem Kollegen oder unseren Kunden, die Kommunikation ist. Speziell konnte man diesen Aspekt an dem 4-Seiten-Kommunikationsmodell erkennen – eine Aussage eines Kollegen oder Kunden kann ein klarer Sachverhalt sein, könnte aber auch ein Appell an den Empfänger sein und andersherum. Es ist wichtig zu wissen, welche Botschaft steckt hinter dieser Aussage und auf welcher Ebene (Sach-, Beziehungs-, Appell- und Selbstoffenbahrungsebene) kommunizieren wir miteinander. Es war auch sehr interessant zu erfahren, welcher Kommunikationstyp man ist und wie das Team davon profitieren kann.

Im Großen und Ganzen haben wir verschiedene Prozesse aufgearbeitet, die interne Kommunikation offengelegt und erste Optimierungsansätze entwickelt. Jetzt begeben wir uns auf unseren Weg, erste Lösungsansätze zu definieren. Frau Zander wird uns auf diesem Weg begleiten und wir freuen uns über die Unterstützung und sehen der nächsten Weiterbildung mit großer Freude entgegen.

Ihr CareSocial Team
21
06
2019
Teamcoaching der CareSocial GmbH

Folge 1: Alltagstipp für Führungskräfte – Mitarbeiter zum Mitdenken animieren

Als Führungskraft treffen Sie täglich viele Entscheidungen – am besten immer die Richtige – und, wenn möglich, liefern Sie stets die passende Lösung zum Problem, schließlich müssen Sie als "Häuptling" wissen, wie es funktioniert. Müssen Sie? Nein, müssen Sie nicht. Dennoch ist es für Sie als Führungskräfte wichtig zu wissen, wie Sie zur Problemlösung oder Entscheidungsfindung beitragen können. Schon eine ganz gezielte Fragestellung oder der Einsatz bestimmter Hilfsmittel kann wahre Wunder bewirken.

In unseren regelmäßigen Folgen „Alltagstipps für Führungskräfte“ geht es um die täglichen Herausforderungen einer jeden Führungskraft und wie diese professionell gemeistert werden können. Unsere Tipps holen wir uns von Tina Zander (Kommunikationstrainerin), die alle 14 Tage bei CareSocial zu Besuch ist.


Folge 1: Mitarbeiter zum Mitdenken animieren
12
06
2019
Folge 1: Alltagstipp für Führungskräfte – Mitarbeiter zum Mitdenken animieren

Spontan-Interview mit Tina Zander

Die spontanen Aktionen sind doch die Besten! Gestern war Tina Zander bei CareSocial zu Besuch, um mit uns über die Umsetzung eines internen Workshops zu sprechen. Frau Zander ist Kommunikationstrainerin und Business Coach und beruflich oft in Pflegediensten unterwegs. Da wir die Expertin schon mal vor Ort hatten, nutzten wir die Gelegenheit für ein Spontan-Interview, um Ihnen - liebe Kundinnen und Kunden - Frau Zander und ihre Tätigkeit einmal genauer vorzustellen. Vielleicht kennen Sie ja das eine oder andere Problem, welches Frau Zander im Interview anspricht, und sind an einer bewussten und zielsicheren Problemlösung interessiert.

Dass Frau Zander die mit der Führungstätigkeit verbundenen kleinen und größeren Probleme kennt, möchten wir nutzen. In regelmäßigen Abständen werden wir uns mit der Expertin treffen, um über genau diese Probleme zu sprechen - die Krönung: Frau Zander serviert uns einen geeigneten Lösungsweg gleich oben drauf! Unsere gemeinsamen Treffen möchten wir in einem kleinen Film festhalten und Ihnen im Anschluss zur Verfügung stellen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Zander und die Ergebnisse, die daraus entstehen.

Zum Interview mit Tina Zander
Viel Spaß!
28
05
2019
Spontan-Interview mit Tina Zander

Zu Besuch bei Sipgate

Wir haben "frische Luft" geschnuppert – Zu Besuch bei Sipgate lernten wir eine andere Unternehmenskultur kennen. Doch wer oder was ist eigentlich Sipgate? Kurz gesagt ist Sipgate ein IT-Unternehmen, das Telefonsoftware herstellt. Interessant für uns: Bei Sipgate werden agile Arbeitsmethoden angewendet. Wie das Ganze bei anderen Unternehmen in der Praxis aussieht, wollten wir uns schon lange mal anschauen und nutzten dafür einen der s. g. Open Doors (= Tag der offenen Tür), die einen Einblick in das Innere des Unternehmens bieten.

Vor Ort angekommen, waren wir wirklich erstaunt über die Vielzahl der Besucher. Nachdem wir herzlich empfangen wurden, ging es auch schon los. Grüppchenweise wurden wir durch das gesamte Unternehmen geführt, wobei wir an verschiedenen Stationen Halt machten, z. B. an der „Weiterbildungswand“. Diese ist übrigens auf dem Weg zu den Toiletten montiert – clever, weil dort früher oder später einfach jeder hin muss! ;) Bei der Weiterbildungswand geht es darum, all die Themen festzuhalten, für welche sich der einzelne Mitarbeiter interessiert. Im Anschluss entscheidet dann das gesamte Team darüber, welche Weiterbildungen als sinnvoll erachtet werden und somit besucht werden können. Wo wir gerade bei Teamentscheidungen sind, so spielen diese auch für die Einstellung und Kündigung von Mitarbeitern bei Sipgate eine große Rolle. Im Wesentlichen ist das gesamte Team in den Bewerbungs- und Einstellungsprozess involviert; die Personalabteilung assistiert "lediglich", z. B. bei der Veröffentlichung von Stellenausschreibungen.

Bei unserer Führung fiel uns auf, dass Sipgate sehr viel Wert auf Transparenz legt, d. h., sämtliche Unternehmensprozesse, Teamentscheidungen, Meeting-Ergebnisse und Angebote werden visualisiert auf Glaswänden, Boards, Klebezetteln, Tafeln, Flipcharts usw., die für jedermann zugänglich sind. Dabei entstand zu keinem Zeitpunkt der Eindruck, man wolle die Beschäftigten überwachen – im Gegenteil, eher das Gefühl, ihnen Hilfestellungen bieten zu wollen, sie vor Überlastungen zu schützen und Akzeptanz zu schaffen für entsprechende Handlungen und Entscheidungen. Uns überraschte, in welchem Ausmaß geschrieben, gezeichnet, geschnitten und geklebt wird – alles per Hand wohlbemerkt – und das, wo wir uns doch in einem IT-Unternehmen befanden.

Eindrucksvoll war nicht nur die Gestaltung der Unternehmensprozesse, sondern auch die der Räumlichkeiten. Bei Sipgate sind über 170 Mitarbeiter angestellt und die benötigen Platz. Die Büros sind sehr offen und groß gehalten. Zudem existieren Angebote der Kinderbetreuung, zahlreiche Meeting-Orte, ein firmeneigenes Restaurant, ein Außenbereich samt Strandbar u. v. m. Bei Sipgate gab es sehr viel Neues zu erfahren und zu entdecken. Aber weil so viele neue Eindrücke müde machen, ließen wir den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen und beschlossen, uns am kommenden Morgen wieder zusammenzusetzen.

Was nehmen wir mit? Fazit unseres Besuches ist u. a., dass agile Arbeitsmethoden und die vielfältigen Möglichkeiten der Visualisierung vor allem einen Zweck verfolgen: Miteinander zu kommunizieren und sich auf das Wesentliche zu fokussieren – und dies ist in jedem Unternehmen möglich und wichtig. Unser Ziel ist es, genau daran weiter zu arbeiten.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Zeit für "frische Luft"? Ein Besuch bei Sipgate lohnt sich auf jeden Fall!
09
05
2019
Zu Besuch bei Sipgate

Es ist wieder soweit - die CareSocial-Osterlizenzen 2019 sind da!

Es ist wieder soweit: Während der Oster-Aktion 2019 können Sie in CareSocial folgende Lizenzen zum Osterpreis bestellen:

CareSocial-Server-Lizenz für 29 EUR mtl.
CareDoku-Lizenz für 6 EUR mtl.
CareSmart-Lizenz für 6 EUR mtl.
CareReader-Lizenz für 6 EUR mtl.

Die Lizenzen können Sie zu den genannten Konditionen im Aktionszeitraum vom 16.04.2019 bis 26.04.2019 direkt aus CareSocial unter Extras - Bestellungen aufrufen.
16
04
2019
Es ist wieder soweit - die CareSocial-Osterlizenzen 2019 sind da!
Bild / Grafik: Stefan Schweihofer from Pixabay

Herzlich Willkommen, Michelle!

Wir begrüßen Michelle Hönzke in unserem Team, die seit Anfang März 2019 bei uns ist. Als examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin hat sie alle Bereiche der Pflege durchlaufen, von der Intensivpflege und Kardiologie, über die Nephrologie, Gynäkologie bis hin zur Neonatologie. Nach ihrer Ausbildung im Herzzentrum Dresden war Michelle auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, mit dem Wunsch, das eigene Fachwissen an andere weitergeben zu können. Bei der CareSocial GmbH hat sich für Michelle diese Chance im Bereich Kundensupport aufgetan.

Für uns ist es eine große Bereicherung von Michelle zu erfahren, wo die Probleme im Pflegealltag auftreten und an welchen Stellen wir mit unserer Software noch optimalere Lösungen hervorbringen können. Für Michelle heißt es nun erst einmal: Einarbeiten, Kennenlernen, Ausprobieren, Dokumentieren und Fragen, Fragen, Fragen ;) Würde Michelle´s Schreibtisch über ihr Verhalten berichten, so käme er zu dem Schluss, dass Michelle sehr viel Wert auf Struktur und Organisation legt. Um dies zu gewährleisten, bedient sie sich sämtlicher Hilfsmittel: Von fantasievollen Kulis über Haftnotizen in verschiedensten farblichen Ausführungen bis hin zum Notizheft, wo all das gesammelte Wissen in unterschiedlicher Art und Weise aufbereitet und immer mit einem Klecks Farbe untermauert wird.

Wir freuen uns, unser Team mit Michelle erweitern zu können und gemeinsam unseren Zielen - mit nun noch mehr geballtem Wissen - näher zu kommen. Ein schöner Nebeneffekt dabei: Die Frauenquote erhöht sich nochmals, nun sind wir bei ca. 31 % – yeah, Frauenpower!!! :D
22
03
2019
Herzlich Willkommen, Michelle!

Angekommen.

Kennen Sie das Gefühl von Frühlingsanfang? Aufbruchsstimmung, Ballast abwerfen, (Frühjahrs-)Putz, die Hormone spielen verrückt...Ja, man könnte sagen der Umzug in die Zeitenströmung ist durchaus mit dem Frühlingsanfang zu vergleichen. Wir haben es geschafft: Ausräumen, Verpacken, Kisten schleppen, Tapezieren, Einräumen, Technik anschließen usw. Dank der tatkräftigen Unterstützung des CareSocial-Teams ist der Umzug gut über die Bühne gegangen - und es hat sich gelohnt! Müllhaufen weichen neuen Möbeln; die Wände sind tapeziert; die Technik installiert...Deko und Licht machen das Ambiente perfekt! Selbstverständlich ist die Kaffeemaschine auch in vollem Einsatz ;) Inzwischen haben wir uns richtig gut eingerichtet und das Tagesgeschäft kann wie gewohnt stattfinden.

Natürlich blicken wir dem Ganzen nicht nur mit einem lachenden, sondern auch mit einem weinenden Auge entgegen, schließlich hat im TechnologieZentrum die Geschichte von CareSocial angefangen. Legendär waren: der Nudel-Montag in der Kantine; ganz viel Eis essen im Sommer, weil die Räume völlig überhitzt sind; der höchst kompliziert zu betätigende Wasserhahn in der Küche, bei dem regelmäßig der Griff abfällt; die feierabendliche "Teamsitzung", welche mit Lagerfeuer auf dem Parkplatz endet, und natürlich das von uns sehr lieb gewonnene Servicepersonal vom Empfang und der Kantine. Mit dem Einzug in die Zeitenströmung öffnet sich für die CareSocial GmbH ein neues Kapitel - wir sind angekommen und freuen uns auf die bevorstehende Zeit. Für Sie haben wir die Impressionen von unserem Umzug festgehalten. Wir führen Sie durch die alten Räumlichkeiten hin zu unseren neuen Büros in der Zeitenströmung, Film ab!

Umzug in die Zeitenströmung
21
02
2019
Angekommen.

Umzug in die Zeitenströmung

Am 09.02.2019 ist es soweit: Die CareSocial GmbH zieht um in eines der historischen Büros der Zeitenströmung in Dresden. Wir sind also ab dem besagten Zeitpunkt auf der Königsbrücker Straße 96 (Gebäude 30) anzutreffen. Das CareSocial-Team ist bereits in großer Vorfreude auf die neuen hellen Räumlichkeiten, die ausreichend Platz für kreatives Arbeiten und Entspannung bieten und zudem mit modernster Technik ausgestattet sind. Wir sehen es schon vor unserem geistigen Auge: Eine gemütliche Riesencouch mit Kissen und Decken, die nach dem Mittagessen auf uns wartet...natürlich muss auch ein Kicker her, um die Gehirnzellen zwischenzeitlich entlasten zu können…und nicht zu vergessen – sie wird das Herzstück unserer Firma bilden; jeder liebt den Duft, den sie verströmt; jeder möchte in ihrer Nähe sein – eine megamäßige Hightech-Kaffeemaschine, die unser aller Herzen höher schlagen lässt ;) Geplant ist noch vieles mehr, Fotos folgen. Auf dem Areal der Zeitenströmung befinden sich Restaurants, Cafés und Grünflächen, Kunstausstellungen, ein Friseur, eine Boulderhalle…und einen Wasserfall haben wir sogar auch (Sie merken, eigentlich bleibt keine Zeit zum Arbeiten ;)) Für unsere Kunden ist zudem die direkte Verkehrsanbindung an den Flughafen von großem Vorteil. Da für so einen Firmenumzug im Voraus einiges organisiert und besorgt werden muss, haben sich unsere lieben Kollegen – Katja und Markus – auf den Weg in sämtliche Einrichtungshäuser gemacht, um Möbel, Deko und sonstige Wohnaccessoires zu shoppen - wir sind schon sehr gespannt auf das Gesamtergebnis. Natürlich freuen wir uns ebenfalls sehr darüber, unsere Kunden in den neuen heiligen Hallen begrüßen zu können…vielleicht steht ja schon bald ein Schulungstermin bei Ihnen an? Ob mit Schaum, ohne Schaum, Schaum mit Vanillegeschmack, Espresso, Latte Macchiato …seien Sie gewiss, das richtige Kaffeegetränk werden wir für Sie parat haben! :)

Hier erhalten Sie erste Impressionen zu unserem neuen Arbeitsort:

Informationen über die Zeitenströmung
15
01
2019
Umzug in die Zeitenströmung

Happy new Year 2019!

Wir wünschen Ihnen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr! Der Jahresanfang ist immer auch eine gute Gelegenheit, um sich neue Ziele zu setzen und Altlasten über Board zu werfen - also los geht´s! ;) Der CareSocial GmbH steht bereits im Februar ein wesentlicher Schritt bevor, doch dazu mehr im nächsten Newsbeitrag.
Wir freuen uns darauf, die kommenden Monate mit Ihnen gemeinsam zu gehen - auf ein gutes Jahr, Prost!
04
01
2019
Happy new Year 2019!
Bild / Grafik: Bild / Grafik: Created by Freepik

Ein Weihnachtsgruß

Post streikt und erst gestern Weihnachtsgeschenke bestellt? Probekochen komplett schief gegangen? Plätzchen gebacken und keine Lust mehr auf verzieren? Wir hoffen natürlich, dass Sie dem Weihnachtsstress entkommen und diese besondere Zeit ganz in Ruhe genießen können. Denken Sie daran, dass Wichtigste ist das Zusammensein mit Familie und Freunden. Dem CareSocial-Team wurde die Vorweihnachtszeit mit lieben Weihnachtsgrüßen, reichlich Gebäck und Schokolade versüßt – Bereits denken wir über die Etablierung erster Fitnesskurse im Unternehmen nach ;) Zum Jahresende haben sich einige unserer KollegInnen zusammengetan, um Ihnen einen kleinen Weihnachtsgruß zu übersenden – Doch sehen Sie einfach selber!
Schöne Weihnachten und erholsame Feiertage im Kreise Ihrer Liebsten wünscht Ihnen das gesamte CareSocial-Team!

PS: Nicht vergessen: Unsere Weihnachts-Lizenzaktion endet am 23.12.18 um 23:59 Uhr.

Hier geht es zum Video
20
12
2018
Ein Weihnachtsgruß

Aufgepasst: Weihnachts-Lizenzaktion bis zum 23.12.!

Zeit zu schweigen, zu lauschen, in sich zu gehen.
Nur wer die Ruhe beherrscht kann die Wunder noch sehen, die der Geist der Weihnacht den Menschen schenkt.
Auch wenn so mancher anders denkt.
(Autor: unbekannt)

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

vor allem in der Weihnachtszeit wird gebraut, gebacken und gekocht. Hier ein Plätzchen, dort ein Glühwein und vom Stollen muss schließlich auch gekostet werden. Um Ihnen eine Freude zu bereiten, möchten wir auf Schokolade verzichten und Ihnen auch dieses Jahr die Weihnachtszeit mit unserer Lizenz-Rabattaktion versüßen. Vom 06.12.2018 00:00 Uhr bis zum 23.12.2018 23:59 Uhr können Sie in CareSocial folgende Lizenzen zum Weihnachtspreis bestellen:

- CareSocial-Server-Lizenz für 29 EUR mtl.
- CareDoku-Lizenz für 6 EUR mtl.
- CareSmart-Lizenz für 6 EUR mtl.
- CareReader-Lizenz für 6 EUR mtl.

Die Lizenzen können Sie zu den genannten Konditionen im Aktionszeitraum direkt in CareSocial unter „Extras – Bestellungen“ aufrufen.

Wir wünschen Ihnen einen frohen Nikolaus und eine besinnliche Zeit!
03
12
2018
Aufgepasst: Weihnachts-Lizenzaktion bis zum 23.12.!
Bild / Grafik: Bild / Grafik: Created by Kjpargeter - Freepik.com

Happy Birthday, CareSocial!

Im Jahr 2007 trafen sich zwei alte Schulkameraden auf ein Feierabendbier. Als die Beiden in Erinnerungen schwelgten, philosophierten und sich über aktuelle Geschehnisse austauschten, entstand die Idee, eine eigene Pflegesoftware zu entwickeln. Gesagt, getan: Von März bis Oktober 2007 bastelten die zwei Kameraden an der ersten Version von CareSocial. Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass diese erste Version technisch noch nicht komplett ausgereift ist. Daher wurde am 09.11.2007 der erste Quelltext für die zweite CareSocial-Version geschrieben – beispielsweise auch, um den DTA abbilden zu können. Anfangs wurden Administratives, Programmierung, Support und Schulung von zwei bis drei Personen übernommen – heute unvorstellbar. Mit den Jahren wuchs die Firma, weitere Abteilungen, mehr Mitarbeiter und neue Produkte kamen hinzu. Aktuell stehen wir bei der vierten Version von CareSocial. Erst Anfang des Jahres erhielt die Software ein neues Layout. Übrigens: CareSocial sollte ursprünglich SocialCare heißen. Jedoch war der Name bereits vergeben, sodass sich die Gründer für die zweite Variante entschieden. Weil es kein eindeutig belegbares Geburtsdatum für CareSocial gibt, aber am 09.11.2007 mit der zweiten CareSocial-Version das Fundament für die Unternehmensentwicklung gelegt wurde, feiern wir jedes Jahr im November unseren Geburtstag! Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um uns ganz herzlich bei unseren Kundinnen und Kunden für ihre Treue und das konstruktive Feedback zu bedanken, welches die Weiterentwicklung der Software immer wieder vorantreibt. Zudem danken wir unseren Kolleginnen und Kollegen, die Jahr für Jahr durch ihre engagierte Mitarbeit, ihre Zuverlässigkeit und Kollegialität zum Unternehmenserfolg von CareSocial beitragen. Auf eine weitere gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!
Prooooooost!
28
11
2018
Happy Birthday, CareSocial!

Klappe, die Erste!

„… bisschen mehr nach links… nein stopp… wieder zurück nach rechts… nicht so ernst gucken, recht freundlich bitte… ach und das Licht… mehr Licht!“

Unser langfristiges Ziel ist es, E-Learning bei CareSocial umzusetzen. Beginnen möchten wir mit Video-Tutorials, in denen wir unseren Kunden die CareSocial-Software Stück für Stück erklären. Allerdings ist es nicht ohne, Video-Tutorials zu realisieren. Bedacht werden müssen u. a. der Drehort, die Technik, das Equipment, das Layout, der Ablauf und vieles mehr! Unsere "Filmcrew" besteht deshalb aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten mit verschiedenen Stärken...aber sehen Sie einfach selber! :)
#erstesvideo #stolzwiebolle #introoutrosteht #denstrandhafergibtsbeiamazon

Hier geht es zum Video
15
11
2018
Klappe, die Erste!

3 mal „l“ macht lebenslanges Lernen

Dass das Lernen nach der Ausbildung vorbei ist, stimmt natürlich nicht. Ein Leben lang bilden wir uns weiter, sei es über informelle Lernwege, wie das Lesen von Fachzeitschriften, oder über formal organisierte Weiterbildungen. Auch CareSocial bildet weiter – und zwar nicht nur die eigenen Mitarbeiter. Unser Anliegen ist es, persönliche Erfahrungen mit Ihnen zu teilen und über den technischen Fortschritt in der Pflege zu informieren. Unter anderem arbeiten wir dabei eng mit Frau Tina Zander zusammen – Spezialistin für Kommunikation und Führungskräfteentwicklung. An dieser Stelle möchten wir Sie auf die Einladung zur „Führungsakademie Pflege“ von Frau Zander aufmerksam machen. In ihren Fortbildungen stellt sie das Thema „Mitarbeitermotivierendes Führungskräfteverhalten“ in den Mittelpunkt. Für die Fortbildung am 28.11.2018 in Dresden sind noch wenige Plätze frei. Das Schöne: Frau Zander legt darauf Wert, dass Sie das in der Fortbildung erlangte Wissen direkt im Team umsetzen können. Also schnell anmelden ;)

Nähere Informationen zum Fortbildungsangebot können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen:

www.tina-zander.de
12
11
2018
3 mal „l“ macht lebenslanges Lernen

Neues Spiel, neues Glück!

Für die DSC Volleyball-Damen II hat die Saison 2018/ 2019 begonnen und CareSocial als Sponsor freut sich wieder mit dabei zu sein. Unser Sponsoring wird in neue Trikots und Sportausrüstung, wie Bälle, Therabänder usw., investiert. Der DSC Damen II besteht aus 18 Volleyballerinnen; trainiert wird die Mannschaft von Peter Hesse und Michael Knobloch. Die Volleyball-Damen müssen einiges leisten: 3 Mal Training wöchentlich plus Punktspiele am Wochenende. Das Training selber besteht im ersten Teil aus der Erwärmung, Stabilisations-, Kräftigungs- und Ganzkörperübungen. Im zweiten Teil werden dann spielnahe Situationen geübt. Allerdings sind nicht Ausdauer, Größe und Kraft die wichtigsten Voraussetzungen für den Erfolg der Mannschaft, sondern vielmehr Absprache, Vertrauen und Kritikfähigkeit – kurzum: Teamplay! Lt. Rücksprache mit dem Trainer sind die Volleyballerinnen des DSC in Topform – Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg!

PS: Wie sieht es eigentlich bei Ihnen aus? Sind Sie wohlauf? Denken Sie an Ihre Gesundheit, die Erkältungszeit steht bevor. Es muss ja nicht gleich ein neuer Sportkurs oder die große Ernährungsumstellung sein! Bereits kleine Aktionen halten Sie fit: Apfel statt Schokoriegel, Treppe statt Fahrstuhl, mal wieder richtig Ausschlafen…bleiben Sie gesund!
09
11
2018
Neues Spiel, neues Glück!

Zuwachs bei CareSocial

Die Frauenquote steigt an: Wir heißen Maxi Renner in unserem Team willkommen. Nach ihrem Studium der „Erwachsenen- und Weiterbildung“ fängt Frau Renner bei uns im Kundensupport an. Sie lernt momentan die Software kennen und kann genau nachvollziehen, wie Sie sich fühlen, wenn die Technik nicht so will, wie man selber will ;) Künftig unterstützt sie uns zudem bei dem Aufbau eines E-Learning-Systems mit dem Ziel, den Schulungsbereich zu digitalisieren. Für unsere Kunden eröffnen sich dadurch ganz neue Möglichkeiten des Lernens und des Austausches. Flexibilität, Transparenz und Zeitersparnis sind die wesentlichen Vorteile, die wir uns von E-Learning versprechen. Der Digitalisierungsprozess benötigt jedoch Zeit: U. a. muss ein didaktisches Konzept entworfen sowie neue Lernmedien und Lernorte erprobt werden. Darüber hinaus gilt es auch unsere Mitarbeiter durch Weiterbildung auf E-Learning vorzubereiten. Man könnte kurz zusammenfassen: Vor uns liegt ein kleiner Marathon, doch die LäuferInnen freuen sich auf die Herausforderung!
26
10
2018
Zuwachs bei CareSocial

4. Palliativ-Symposium

4. Palliativ-Symposium

Rund um das Thema "Psyche" ging es beim diesjährigen Palliativ-Symposium am 26.09.2018 in Hoyerswerda. Die Veranstaltung richtete sich u. a. an alle MitarbeiterInnen der Pflege, Krankenhäuser und Palliativstationen sowie an alle am Thema Interessierte. In Form von mehreren Fachvorträgen und Diskussionsrunden wurde vor allem der Umgang mit Palliativpatienten thematisiert. Das Ziel bestand darin, gemeinsam neue Erkenntnisse zu generieren, die die Palliativarbeit erleichtern können. In den Pausenzeiten hatten die Besucher zudem die Möglichkeit verschiedene Messestände zu begehen – auch wir waren vor Ort anzutreffen! Uns erfreuten die hohe Teilnehmerzahl und der rege Austausch mit den Besuchern, die unser innovatives Denken sehr wertschätzten – Danke! Was uns außerdem noch gut gefallen hat? Das leckere Essen während der Pausen...mmmhh ;-)

Bis zum nächsten Jahr!
04
10
2018
4. Palliativ-Symposium

Up to date - Unser nächster Newsletter ist da

Lassen Sie uns gemeinsam in die Herbstsaison 2018 starten: Seien Sie gespannt auf die neuesten CareSocial-Updates und unsere Eindrücke vom sächsischen Tag der Telemedizin "Vital.Digital".

Dokumente zu diesem Beitrag
Newsletter-2018-09-28.pdf
28
09
2018
Up to date - Unser nächster Newsletter ist da
Bild / Grafik: Foto: Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz Sachsen

CareSocial-Newsletter

Den aktuellen Newsletter können Sie unter nachstehendem Link herunterladen:
Newsletter 2018-05-23

23
05
2018
CareSocial-Newsletter

4. CareSocial-TeamChallenge

Am 24.05.2018 ist es wieder soweit - die 4. CareSocial-TeamChallenge findet diesmal auf dem Lausitzring statt.
Der aktive Rennfahrer und 3-fache DDR-Meister der Formel 3, Wolfgang Küther, wird mit dem CareSocial-Team zusammen ein Fahrsicherheitstraining durchführen und später auf dem High-Speed-Oval diverse Challenges veranstalten.
Bitte haben Sie Verständnis, dass am 24.05. die Hotline nicht besetzt ist.
Wir wünschen dem CareSocial-Team eine spannende 4. TeamChallenge!
18
05
2018
4. CareSocial-TeamChallenge

Im aktuellen Newsletter: Das CareSocial 4 Rollout

Den aktuellen Newsletter mit den Key-Features zum Rollout von CareSocial 4 können Sie unter nachstehendem Link herunterladen:

Newsletter 2018-03-26
26
03
2018
Im aktuellen Newsletter: Das CareSocial 4 Rollout

Danke für eine tolle Altenpflege Hannover!

Nach drei spannenden Tagen auf der Altenpflegemesse Hannover möchten wir uns bei unseren Bestandskunden, Interessenten, Messe-Neukunden und Geschäftspartnern recht herzlich für die tollen Tage bedanken.
Bestärkt durch das Leit-Thema der Messe "Digitalisierung" und die zahlreichen positiven Feedbacks sind wir stolz darauf, mit der CareSocial-Cloud den richtigen Weg für die Pflegebranche der Zukunft zu gehen.
Auf ein Wiedersehen auf der Altenpflege 2019!
09
03
2018
Danke für eine tolle Altenpflege Hannover!

Messeaktion zur Altenpflege 2018 in Hannover!

Unter dem Motto „Clever in die Cloud!“ gibt es für alle Interessenten, die vom 06. bis 08. März 2018 auf der Altenpflegemesse Hannover am Stand F67 der CareSocial/ZAD in Halle 21 eine kostenlose CareSocial-Demo beantragen und innerhalb der folgenden 30 Tage Kunde werden die Einrichtungsgebühr in Höhe von 499 EUR geschenkt!
27
02
2018
Messeaktion zur Altenpflege 2018 in Hannover!

CareSocial 4, CareSmart 2, CareScreen - Innovationen auf der Altenpflegemesse Hannover!

CareSocial 4, CareSmart 2, CareScreen - Innovationen auf der Altenpflegemesse Hannover!

In diesem Newsletter möchten wir Sie über die CareSocial-Updates bis zur Version 3.2.2 informieren.
Herzlich eingeladen sind Sie zudem zur Altenpflegemesse 2018 in Hannover, für die wir Ihnen gern Freikarten zukommen lassen.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich die aktuelle Entwicklung von CareSocial 4.0, CareSmart 2.0 und dem neuen CareScreen auf den nachfolgenden Seiten anzuschauen.
Für das in CareSocial neu verfügbare Tool zur Übermittlung der Daten an das Statistik-Bundesamt haben wir Ihnen zudem eine Eingabehilfe zusammengefasst. Sollte es Fragen zur Eingabe geben steht Ihnen unser Kundenservice gern zur Seite.

Den Newsletter können Sie unter nachstehendem Link herunterladen:

Newsletter 2018-01-31
31
01
2018
CareSocial 4, CareSmart 2, CareScreen - Innovationen auf der Altenpflegemesse Hannover!

CareSocial auf der Altenpflege 2018 in Hannover

Besuchen Sie den Abrechnungsspezialisten ZAD sowie die innovative Cloud-Pflegesoftware CareSocial in Halle 21 Stand F67 und lassen Sie sich von einer echten Alternative im Pflegemarkt inspirieren! Sprechen Sie uns zu Freikarten einfach an.
31
01
2018
CareSocial auf der Altenpflege 2018 in Hannover

Weihnachts-Lizenzaktion bis zum 23.12.2017 23:59 Uhr!

Weihnachts-Lizenzaktion bis zum 23.12.2017 23:59 Uhr!

Vom 06.12.2017 00:00 Uhr bis zum 23.12.2017 23:59 Uhr ist es wieder soweit - während der XMAS-Aktion 2017 können Sie in CareSocial folgende Lizenzen zum Weihnachtspreis bestellen:

- CareSocial-Server-Lizenz für 29 EUR mtl.
- CareDoku-Lizenz für 6 EUR mtl.
- CareSmart-Lizenz für 6 EUR mtl.
- CareReader-Lizenz für 6 EUR mtl.

Die Lizenzen können Sie zu den genannten Konditionen im Aktionszeitraum direkt aus CareSocial unter Extras->Bestellungen aufrufen.
21
12
2017
Weihnachts-Lizenzaktion bis zum 23.12.2017 23:59 Uhr!
Bild / Grafik: Created by Katemangostar - Freepik.com

Frohe Weihnachten & einen guten Start ins Jahr 2018!

Einen herzlichen Dank an alle Kunden und Geschäftspartner vom gesamten CareSocial-Team - Wir wünschen Ihnen ein tolles Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!
19
12
2017
Frohe Weihnachten & einen guten Start ins Jahr 2018!

CareDesk - Agil am Software-Entwicklungsprozess teilnehmen

In diesem Newsletter möchten wir Ihnen unter Anderem den CareDesk vorstellen – eine innovative CareSocial-Schnittstelle zwischen Ihnen, unserem Kundenservice und der Softwareentwicklung, die Ihnen eine ganz neue Form der Mitbestimmung Ihrer Pflegesoftware ermöglicht.

Eine Übersicht der im Rahmen unseres neuen Update-Konzepts mit continuous delivery erfolgten Neuerungen in CareSocial von Version 3.1.7.01 bis 3.1.7.04 finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Neu im Produktportfolio ist der CareSocial-Schulungsserver für Bestandskunden: Sie haben ab sofort die Möglichkeit, sich neben Ihrem produktiven CareSocial-Server eine gespiegelte Instanz für interne Schulungszwecke einrichten zu lassen.

Zum 10-jährigen Jubiläum der CareSocial GmbH gibt es zudem eine Überraschung für Sie: CareSocial sagt Danke! Details dazu auf den nächsten Seiten.

Abschließend möchten wir noch auf unsere XMAS-Sales-Aktion 2017 hinweisen, bei der Sie ausgewählte CareSocial-Lizenzen zum Weihnachtspreis bestellen können.


Den Newsletter können Sie unter nachstehendem Link herunterladen:

Newsletter 2017-11-02
02
11
2017
CareDesk - Agil am Software-Entwicklungsprozess teilnehmen

Hinter den Kulissen: CareSocial setzt auf iterative Entwicklungsprozesse

Wie in jeder Firma sind auch wir ganz fleißig, unheimlich beschäftigt und starren ganz viel auf den Monitor und tippen wahnsinnig viel auf der Tastatur.

Ja, das machen wir wirklich - nur ein wenig anders. Wir arbeiten agil nach Scrum, und dazu bedarf es z.B. bei unseren Wochensprints nicht unbedingt dem klassischen Konferenzraum - viel wichtiger ist es, dass wir doppelte Informationen vermeiden, uns austauschen und zu einem gemeinsamen Lösungsweg in einem überschaubaren Zeitfenster kommen. Das gelingt uns am besten, wenn wir in lockerer Atmosphäre hochmotiviert und kreativ unsere Aufgaben meistern. Interesse geweckt? Dann schauen Sie doch mal persönlich bei uns vorbei!
27
10
2017
Hinter den Kulissen: CareSocial setzt auf iterative Entwicklungsprozesse

Unter dem Motto „Everything goes Mobile“ machen wir Sie fit für den Herbst:

In diesem Newsletter gibt es unter anderem Informationen darüber, wie Sie mit CareSocial mobiler in Ihrem Pflegedienst arbeiten können – von Tablets zur Zeiterfassung bis hin zur digitalen Patientenakte.

Ebenso spannend ist unser neuer Verschlüsselungsdienst CareCrypto – ein neues Level an Datensicherheit, welches exklusiv für CareSocial-Cloud-Kunden ab Q1/2018 verfügbar sein wird.

An dieser Stelle möchten wir noch auf das Thema Green-IT hinweisen, dass in der heutigen Zeit auch vor Pflegediensten nicht mehr Halt macht: Mit der CareSocial-Cloud arbeiten Sie umweltfreundlich mit Ökostrom – unser Rechenzentrum setzt auf Nachhaltigkeit.

Abschließend gibt es noch eine Übersicht über die Programmneuerungen aus dem CareSocial-Update auf die Version 3.1.6.

Den Newsletter können Sie unter nachstehendem Link herunterladen:

CareSocialNews20170927.pdf
27
09
2017
Unter dem Motto „Everything goes Mobile“ machen wir Sie fit für den Herbst:

Sachsen treibt die Digitalisierung in der Pflege voran

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz fördert mit Zuwendungen in Höhe von insgesamt 609.707,80 Euro das Tele-Care-Projekt »Einfach:ambulant« aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

»Wichtig ist, dass auch im Gesundheits- und Pflegewesen die Digitalisierung für Verbesserungen zum Einsatz kommt. Jedes einzelne Projekt in diesem Bereich steigert die Akzeptanz und den Nutzen von Telemedizin«, sagte Frau Staatsministerin Barbara Klepsch anlässlich der Übergabe der Förderbescheide.

Die Förderung des Projektes unterstreicht die Schwerpunktsetzung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) im Bereich Telemedizin, E-Health und technischer Assistenzsysteme. Bereits im Juli 2016 erhielt die TU Chemnitz einen Zuwendungsbescheid über mehr als 2,5 Millionen Euro für das Tele-Care-Forschungsprojekt »Auxilia«.

Bei »Einfach:ambulant – Vereinfachte elektronische Pflegedokumentation für ambulante Pflegedienste durch Schnittstellen- und Informationsflussgestaltung« handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der TU Dresden, der CareSocial GmbH aus Dresden und dem Pflegedienst Steuer aus Nünchritz.

Das Projekt konzentriert sich auf die Unterstützung ambulanter Pflegedienste sowie auf eine verbesserte Kommunikation und Information von und mit Angehörigen sowie weiteren Beteiligten, wie z. B. Ärzten, Apothekern und anderen Dienstleistern.

Ziel des Projektes ist es, über die Gestaltung von Schnittstellen zur Herstellung der Interoperabilität von Pflegesoftware mit technischen Assistenzsystemen und die Weiterentwicklung der elektronischen Pflegedokumentation:

Ressourcen optimaler einzusetzen, um zu einer verbesserten Versorgung Pflegebedürftiger beizutragen,
die Pflegedokumentation zu vereinfachen und die Effizienz der Pflegedienstleister in der Arbeitsplanung und Informationsbereitstellung zu erhöhen,
Informationen situativ und zielgruppenspezifisch bereitzustellen und
die Vernetzung der Akteure aus Medizin sowie Pflege und den Angehörigen zu fördern.

In der Umsetzung des Projektes werden Hausärzte, Angehörige, eine Apotheke, ein Sanitätshaus sowie Wundschwestern einbezogen.

Hintergrund zur EFRE-Förderung des SMS:

Dem SMS stehen im Zeitraum von 2014 – 2020 Fördermittel in Höhe von rund 28 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung innovativer Ansätze im Bereich der Gesundheits- und Pflegewirtschaft zur Verfügung. Mit der EFRE-Förderung trägt der Freistaat Sachsen dazu bei, die demografische Entwicklung in Sachsen zu bewältigen und die sächsische Gesundheits- und Pflegewirtschaft nachhaltig zu stärken.

Die Förderung zielt auf innovative Maßnahmen ab, die durch die Vernetzung der Angebote und die Entwicklung und Anwendung von neuen Technologien auf die Herausforderungen des demografischen Wandels im Gesundheits- und Pflegesektor mit einem erheblich steigenden Bevölkerungsanteil älterer Menschen, mit zunehmendem Fachkräftemangel im Bereich der medizinischen und pflegerischen Versorgung sowie steigenden Kosten dieser Versorgung reagieren.

Gegenstand der Förderung sind E-Health-Maßnahmen, d. h. moderne Informations- und Kommunikationstechnologien, durch die Abläufe im Gesundheitswesen verbessert und die Bürger, Patienten, Gesundheits- und Pflegedienstleister miteinander vernetzt werden. Weiterhin gefördert werden Anwendungen des Ambient Assisted Living (Altersgerechte Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben – AAL) aus verschiedenen Technologiefeldern, die es ermöglichen, unterschiedliche Dienstleistungsbereiche, insbesondere medizinische Dienstleistungen, Pflegeleistungen, Wohnen, Bewirtschaftung, Mobilität, wechselseitig zu vernetzen und interdisziplinäre, innovative Lösungen für die ambulante Versorgung älterer Menschen zu entwickeln.

Zuwendungsempfänger sind private, freigemeinnützige und öffentliche Unternehmen sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen, sofern diese vorhabenbezogen mit Unternehmen zusammenarbeiten.

Video zum Beitrag: Video zum Beitrag
12
09
2017
Sachsen treibt die Digitalisierung in der Pflege voran

Impressionen von der 2. Pflegemesse Dresden

Spannende Vorträge, ein Pflegeroboter, Interviews mit dem lokalen Fernsehen, Release der neuen CareSocial Business-Tools: Das war eine spannende und wirklich gelungene 2. Pflegemesse in Dresden. Ein ganz großes Dankeschön an alle Kunden und Interessenten für das unterhaltsame Wochenende!
Mehr Bilder von der Pflegemesse gibt es auf unserer Facebook-Seite unter facebook.com/CareSocial
03
09
2017
Impressionen von der 2. Pflegemesse Dresden

Aktueller Wochenkurier zum Thema 2. Pflegemesse Dresden

Drei namhafte Unternehmen der Pflege- und Gesundheitswirtschaft in Dresden stellen sich im aktuellen Wochenkurier vom 23.08.2017 vor.
Lesen Sie zum neuen Zentrum für Krebstherapie, den Johannitern und der CareSocial GmbH: Wochenkurier201708.pdf
25
08
2017
Aktueller Wochenkurier zum Thema 2. Pflegemesse Dresden

Freikarten für Pflegemesse Dresden

Wir verschenken wieder 100 Freikarten für unsere Kunden zur Pflegemesse Dresden - bei Bedarf melden Sie ich bitte einfach bei unserem Kundenservice!
18
08
2017
Freikarten für Pflegemesse Dresden

6. CareEvent

Am Mittoch den 16.08.2017 findet von 10-12 Uhr bei der
Initiative Leben e.V. - Tagespflege Vitalis, Bautzner Landstr. 60 in 01324 Dresden
das 6. CareEvent statt.
Bei der Zusammenkunft von Experten aus der Sozialwirtschaft Sachsens geht es diemal um folgende Schwerpunktthemen:
1) Pflegeroboter "Vitali": Zukunft in der Pflege?
2) Aktueller Branchenvergleich und Kennzahlen sächsischer Pflegeeinrichtungen
3) Endspurt Pflegemesse Dresden: über 90 Aussteller bereits angemeldet
14
08
2017
6. CareEvent

2. Pflegemesse Dresden

Herzlich Willkommen zur Pflegemesse Dresden!
Wir laden Sie ein zur 2. Pflegemesse in Dresden am 02.09. – 03.09.2017

Die 2. Pflegemesse Dresden versteht sich als Branchentreffpunkt und Leitmesse in Dresden für stationäre und ambulante Alten- und Krankenpflege, sowie auch für Rehabilitation und Betroffene.

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Spektrum aus allen Bereichen der Pflege, welche auch die Themen Beruf und Bildung, Bauen und Wohnen beinhalten. Der Fokus bei dieser Messe wird auch auf Dienstleistungen und Lösungen gelegt, die den Führungskräften und Fachleuten aus Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern sowie Reha-Zentren helfen sollen, den Anforderungen des Arbeitsalltages wirksam zu begegnen.

Aufgrund des demografischen Wandels gewinnt das Thema Pflege, vor allem im Osten Deutschlands zunehmend an Bedeutung.

Das Ziel dieser Messe „Zukunft Pflege“ ist es, alle Branchen zentral an einem Ort zusammenzufassen. Die Aussteller stellen ihre Produkte und Dienstleistungen aus allen Pflegebereichen vor. Zukunftsorientierte Lösungen werden Ihnen außerdem für die Bereiche Therapie und Ernährung, Hauswirtschaft, Reise- und Freizeitgestaltung, Bekleidung, Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen, sowie Gebäude-, Informations- und Kommunikationstechnik geboten.
Ausstellerzielgruppen

Pflegeeinrichtungen/Pflegedienste
Krankenkassen/Versicherungen
Krankenhäuser/Kliniken
Pharmafirmen
Sanitätshäuser
Arbeitsagenturen/Vermittler
Personenbeförderungsunternehmen
Selbsthilfegruppen
Firmen für barrierefreies Wohnen

Besucherzielgruppen

Senioren
Schüler/Schulabgänger
Qualifizierte Fachkräfte
Wiedereinsteiger
Weiterbildungsinteressierte
Jobsuchende/Quereinsteiger
pflegende Angehörige
potentielle Aussteller
politische Entscheidungsträger

Das Thema Pflege betrifft in einer immer älter werdenden Gesellschaft jeden. Nutzen Sie also diese vielen Möglichkeiten und machen Sie sich bei Fachpersonal verschiedener Pflegeeinrichtungen und -dienstleistungen ein persönliches Bild von der gegenwärtigen Situation. Des Weiteren bieten Ihnen Fachvorträge die Gelegenheit, sich über die elementaren Themen des Pflegesystems zu informieren.

Gern stellen wir Interessierten Gästen eine Freikarte zur Pflegemesse Dresden aus!
14
08
2017
2. Pflegemesse Dresden

NEU : CareCommunity

Mit der neuen CareCommunity erhalten Sie nun die Möglichkeit sich ein unternehmenseigenes Social Netzwerk zu erschaffen und vernetze
Kommunikation mit Ihren Mitarbeitern und Teams zu ermöglichen.

Die CareCommunity kann mit jedem internetfähigem PC/Laptop per Webbrowser verwendet werden. Zudem steht Ihnen auch eine Android-App und mobile Version für Iphones zur Verfügung.

Ihre CareCommunity kann bis zu 500 User beinhalten.
23
05
2017
NEU : CareCommunity
Bild / Grafik: <a href="http://www.caresocial.de" title="caresocial">caresocial</a>

Softwarewechsel leicht gemacht!

Nutzen Sie den CareSocial-Umzugsservice um problemlos von Ihrem alten System auf die innovative CareSocial-Cloud zu wechseln:
Wir helfen Ihnen bei der Datenübernahme, geben Ihre Leistungsvereinbarungen ein und schulen Ihr Team!
22
05
2017
Softwarewechsel leicht gemacht!