Diese Webseite nutzt funktionale Cookies und vergleichbare Technologien zum Zwecke der Einbindung von Inhalten sowie der anonymisierten Analyse/Messung der Webseitennutzung. Wenn Sie unsere Webseite uneingeschränkt verwenden möchten, klicken Sie auf  "AKZEPTIEREN"  .
Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit an dieser Stelle widerrufen.

Datenschutz · Impressum

Letzte Chance: Oster-Rabattaktion endet bald!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien sonnige und erholsame Osterfeiertage sowie eine schöne Frühlingszeit.

Um Ihnen eine kleine Freude zu bereiten, startet pünktlich zum Gründonnerstag, den 01.04.2021, unsere Osterlizenzaktion, bei der Sie folgende Lizenzen zum Aktionspreis erhalten:

- CareSocial Server-Lizenz für 29 € anstatt 39 € mtl.
- CareDoku-Lizenz für 6 € anstatt 9 € mtl.
- CareDoku Online-Lizenz für 6 € anstatt 9 € mtl.
- CareSmart-Lizenz für 6 € anstatt 9 € mtl.
- CareReader-Lizenz für 6 € anstatt 9 € mtl.

Nutzen Sie die Gelegenheit und schaffen Sie jetzt zusätzliche Kapazitäten für ein unkompliziertes und flexibles Arbeiten in Ihrem Pflegealltag. Ihre Bestellung lösen Sie ganz einfach aus CareSocial unter Extras > Bestellungen zum Preisvorteil aus. Verlieren Sie keine Zeit, denn unsere Aktion endet bereits am 11.4.2021. 🛒🤩

CareSocial und CareFrog wünschen frohe Ostern! 🐰
29
03
2021
Letzte Chance: Oster-Rabattaktion endet bald!

NEU! CareDoku Online - Mobile Pflegedokumentation via Tablet

Kennen Sie schon unser neuestes Produkt CareDoku Online? Nein? Mit CareDoku Online erledigen Sie alle wichtigen Dokumentationsaufgaben mobil über das Tablet. Das Produkt wurde ausschließlich für Dokumentationszwecke konzipiert, sodass sich die AnwenderInnen durch eine einfache, klare Struktur genau auf diese wichtigen Aufgaben fokussieren können.

Zielgruppe


CareDoku Online kommt überall dort zum Einsatz, wo dokumentiert wird. Insbesondere ist das Produkt für ambulante Pflegedienste hervorragend geeignet. Das Produkt ist anwendergebunden, d. h., idealerweise nehmen Ihre MitarbeiterInnen das Produkt mit auf ihre Tour, um alle Dokumentationsaufgaben direkt bei dem Patienten vor Ort durchzuführen.

Ihre Vorteile


Mit CareDoku Online können Dokumentationsaufgaben digital und ortsunabhängig durchgeführt werden. Die Nutzeroberfläche überzeugt durch eine übersichtliche und einfach gehaltene Struktur. Für das Produkt ist keine zusätzliche Schulung nötig, da der Aufbau und die Funktionsweise des Dokumentationsbereiches dem der CareSocial Pflegesoftware gleichen. Da die Dokumentation mit CareDoku Online direkt von unterwegs möglich ist, entfallen aufwendige Nacharbeiten und der Informationsverlust wird reduziert.

Voraussetzungen & Preise


Für die Nutzung von CareDoku Online benötigen Sie ein Tablet mit mobilen Daten. Bitte beachten Sie, dass eine durchgängige Internetverbindung gegeben sein muss. Pro Anwender ist eine Lizenz zum Preis von 9 € monatlich erforderlich. Zudem setzt die Nutzung von CareDoku Online eine bereits bestehende CareSocial-Installation voraus.

Sprechen Sie uns bei Fragen zum Produkt gerne an ! 😊
oder senden Sie uns eine Nachricht
22
02
2021
NEU! CareDoku Online - Mobile Pflegedokumentation via Tablet

Willkommen im Team, Robert!

Wir erweitern gleich mal zu Beginn des neuen Jahres unser Team, denn ab sofort gehört Robert Michael dazu – Yippie! Auf der Suche nach Zuwachs für unser Entwicklerteam konnten wir Robert für uns gewinnen und umgekehrt. Robert wird bei uns teils für die Weiterentwicklung der CareSocial Pflegesoftware tätig sein und sich teils mit der Schnittstellenentwicklung von CareSmart 2.0, unsere App für die mobile Datenerfassung, auseinandersetzen.

Zum Entwickeln ist Robert durch privates Interesse in seiner Freizeit und später durch professionelle Projekte auf freiberuflicher Basis gekommen, z. B. für die TU Dresden. Ursprünglich studiert hat er aber Geoinformatik und Kartographie. Wenn Robert nicht gerade am CareSocial-Quellcode bastelt, dann ist er auf seinem Fahrrad unterwegs, spielt Volleyball oder lässt den Abend gemütlich bei einer eigens kreierten Shisha ausklingen.

Wir begrüßen Dich, lieber Robert, herzlich in unserem Team und wünschen Dir einen erfolgreichen Start bei CareSocial! Auf eine gute Zusammenarbeit. 😊
13
01
2021
Willkommen im Team, Robert!

Ein gesundes neues Jahr 2021!

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr! Vor allem Gesundheit und Zuversicht sollen unsere ständigen Begleiter sein. In diesem Sinne einen guten Start in 2021!🥳🥂

Ihr CareSocial Team









04
01
2021
Ein gesundes neues Jahr 2021!

Wir wünschen FROHE WEIHNACHT!

Bevor wir uns jedoch in die "Weihnachtsferien" verabschieden, möchten wir einmal DANKE sagen!
HERZLICHEN DANK für Ihre Treue und die gute Zusammenarbeit in diesem außergewöhnlichen Jahr, das uns alle vor große Herausforderungen gestellt hat.

Ihr Team hat einen großen Anteil daran, dass es uns und unseren Mitmenschen gut geht, wir uns sicher, umsorgt und geachtet fühlen.

Dieses Jahr hat unser Leben, unser Miteinander und die Gesellschaft auf den Kopf gestellt. Gleichzeitig hat es unseren Blick auf viele Dinge verändert.

Wir wissen Ihren engagierten Einsatz für Ihre Mitmenschen sehr zu schätzen und sind glücklich, Ihr Team an unserer Seite zu wissen!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Weihnachten & einen guten Rutsch in das Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Ihr CareSocial Team
22
12
2020
Wir wünschen FROHE WEIHNACHT!

Unser CareSocial-Maskottchen: CareFrog

Na, wen haben wir denn da?
Dürfen wir vorstellen: Unser Maskottchen CareFrog. Der Frosch wird Ihnen künftig als "Ansprechpartner" in unserer Software begegnen. Er wird Ihnen Antworten liefern und Orientierung bieten, wenn Sie Hilfe in CareSocial benötigen. Vielleicht haben Sie den CareFrog ja auch schon auf unserer Weihnachtskarte entdeckt: Besonders jetzt in der Adventszeit ist er ausgiebig mit basteln und schmücken beschäftigt.😉

Sie fragen sich, warum ausgerechnet ein Frosch? Folgende Merkmale kennzeichnen einen Frosch:
grün, schlank, agil und naturverbunden – Passt doch perfekt zu CareSocial!😁

Wir wünschen Ihnen einen schönen vierten Advent!🎅
18
12
2020
Unser CareSocial-Maskottchen: CareFrog

Letzte Chance: Lizenzaktion 2020 endet bald!

Psssst! Unsere Lizenzaktion 2020 endet bald! Bestellen Sie jetzt in CareSocial unter Extras > Bestellungen und stauben Sie folgende Lizenzen zum Weihnachtspreis ab:

- CareSocial-Server-Lizenz für 29 EUR anstatt 39 EUR netto monatlich
- CareDoku-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich
- CareSmart-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich
- CareReader-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich

Die Aktionspreise sind nur noch bis zum 20.12.2020 verfügbar, also am besten gleich shoppen!🛒🤩🎁
15
12
2020
Letzte Chance: Lizenzaktion 2020 endet bald!

Unsere gemeinsame Care Friday-Spende geht an den Wünschewagen

Im Rahmen unserer diesjährigen Care Friday-Aktion wollten wir nach dem Motto „Geben statt Nehmen“ den Spieß einmal umdrehen und mit Ihnen gemeinsam Gutes tun, d. h., unsere Einnahmen für einen guten Zweck spenden. Nachdem Sie für das Projekt „Der Wünschewagen“ gestimmt hatten, haben wir anschließend während unseres Aktionszeitraumes 16 % unserer Einnahmen für das Projekt "zur Seite gelegt":

100 € konnten wir durch die Aktion erwirtschaften!

Der Wünschewagen bringt schwerkranke Menschen an ganz besondere Orte, wie beispielsweise ans Meer, ins Stadion, zum Konzert oder noch einmal nach Hause. Die ehrenamtlichen HelferInnen des Wünschewagens sorgen für einen stabilen Transport und sichern die pflegerische medizinische Betreuung während des Aufenthaltes – Wir ziehen unseren Hut für diese verantwortungsvolle und mit Sicherheit sehr emotionale Aufgabe!

Weitere Infos zum Projekt gibt es hier


Da sich das Projekt ausschließlich durch Spenden finanziert, freuen wir uns umso mehr, gemeinsam mit Ihrer Hilfe den Wünschewagen in dieser besonderen Angelegenheit zu unterstützen! HERZLICHEN DANK! 😊
09
12
2020
Unsere gemeinsame Care Friday-Spende geht an den Wünschewagen

Lizenzaktion 2020 startet am Nikolaus

Am Sonntag ist nicht nur der zweite Advent, sondern ebenso Nikolaustag. Und weil der Nikolaus ja auch immer Überraschungen im Gepäck hat, startet am Sonntag unsere Weihnachtsaktion 2020 für Sie!

Vom 06.12.2020 00:00 Uhr bis zum 20.12.2020 23:59 Uhr können Sie in CareSocial folgende Lizenzen zum Weihnachtspreis bestellen:
• CareSocial-Server-Lizenz für 29 EUR anstatt 39 EUR netto monatlich
• CareDoku-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich
• CareSmart-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich
• CareReader-Lizenz für 6 EUR anstatt 9 EUR netto monatlich

Lösen Sie ab 06.12.2020 Ihre Bestellung direkt aus CareSocial unter Extras > Bestellungen zum Aktionspreis aus!

Wir wünschen Ihnen einen frohen Nikolaus sowie einen schönen zweiten Advent!
Ihr CareSocial Team
04
12
2020
Lizenzaktion 2020 startet am Nikolaus

Wir wünschen einen schönen ersten Advent!

Die Weihnachtszeit beginnt und ab Dienstag dürfen wir wieder jeden Tag ein Türchen öffnen – yippie! Damit wir auch Weihnachten mit den Liebsten verbringen können, möchten wir dazu beitragen, die Zahlen zu senken. Deshalb haben wir gestern unser Büro abgeschlossen und sind bis vorerst zum Jahresende wieder zu 100 % im Homeoffice!
Für Sie, liebe Kundinnen & Kunden, entstehen dadurch keine Einschränkungen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit & am Sonntag einen wunderschönen ersten Advent. Bleiben Sie gesund!
27
11
2020
Wir wünschen einen schönen ersten Advent!

Care Friday-Aktion startet am 23.11.2020

Die Abstimmung unserer Care Friday-Aktion ist beendet. Wir freuen uns zu verkünden, dass das Projekt „Der Wünschewagen“ gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch. Die Aufgabe des Wünschewagens ist es, schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen. Das Projekt wird dabei ausschließlich aus Spenden finanziert. Weitere Infos zum Projekt gibt es hier



Damit steht fest, wohin unsere Spende aus den Einnahmen der Black Friday-Week fließen wird. Jetzt liegt es in Ihren Händen. Sie brauchen eine neue Lizenz? Oder wollten sowieso eine Schulung bei uns buchen? Sie haben neue Leistungspreise verhandelt, die wir für Sie in CareSocial anpassen sollen? Dann nutzen Sie doch die Gelegenheit, Gutes zu tun und lösen Sie Ihre Bestellung einfach in der Woche vom 23.11.20 bis zum 29.11.20 aus. 16 % aller Einnahmen aus den in diesem Aktionszeitraum verkauften Lizenzen oder Dienstleistungen spenden wir im Anschluss an das Projekt „Der Wünschewagen“.

Lassen Sie uns gemeinsam letzte Wünsche erfüllen. Montag geht´s los, HERZLICHEN DANK! 😊
20
11
2020
Care Friday-Aktion startet am 23.11.2020

Care Friday-Aktion 2020 – Jetzt mitmachen und abstimmen!

Dieses Jahr haben wir uns eine besondere Aktion für den Black Friday überlegt. Ganz nach dem Motto „Geben statt Nehmen“ möchten wir den Spieß einmal umdrehen und mit Ihnen gemeinsam Gutes tun, d. h., unsere Einnahmen für einen guten Zweck spenden. Deshalb sprechen wir auch nicht vom Black Friday, sondern vom Care Friday!

So funktioniert die Care Friday-Aktion 2020


Unsere Aktion startet als Kontrastprogramm zur Black Friday Week am 23.11.20 und endet am 29.11.20. Dabei spenden wir 16 % aller Einnahmen aus den in diesem Aktionszeitraum verkauften Lizenzen oder Dienstleistungen für einen guten Zweck. Und diesen Zweck bestimmen Sie!
Vier Weltverbesserer-Projekte stehen zur Auswahl und Sie entscheiden, welches Projekt die Spende erhält. Stimmen Sie jetzt ab!

Unsere vier Herzensprojekte


Wir haben vorab sorgfältig vier Projekte ausgewählt, die unserer Meinung nach in Zeiten von Corona, in Zeiten des Klimawandels sowie im Bereich Gesundheit und Pflege einen wichtigen Beitrag leisten. Das sind unsere vier Herzensprojekte:

TreeDD – Bäume für Dresden fördert die Pflanzung und Pflege von Bäumen, um deren Anzahl zu erhöhen und ihren Bestand langfristig zu sichern - ein wichtiger Beitrag für frische Luft, Klimaschutz und Erhaltung der Artenvielfalt. Weitere Infos gibt es hier




Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) ist eine gemeinnützige, operative Stiftung mit dem Ziel, die gesundheitliche Versorgung – und hierbei insbesondere die Pflegequalität – für ältere pflegebedürftige Menschen zu verbessern. Weitere Infos gibt es hier




Videobesuch ist eines der 20 besten Projekte aus insgesamt 1.500 des #WirVsVirus Hackathons der Bundesregierung. Videobesuch.de hilft Bewohnern in Pflegeeinrichtungen ihre Liebsten per Video-Chat zu sehen, wenn der private Besuchsverkehr aufgrund der Pandemie eingeschränkt werden muss. Weitere Infos gibt es hier




Der Wünschewagen erfüllt schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch. Weitere Infos gibt es hier



Hier können Sie mitmachen und abstimmen


Jetzt liegt es in Ihrer Hand. Sie können ab sofort und bis zum 15.11.20 abstimmen , an welches der vier Projekte unsere Spende gehen soll.
Geben Sie hier anonym Ihre Stimme ab!
04
11
2020
Care Friday-Aktion 2020 – Jetzt mitmachen und abstimmen!

CareSocial-Update: Benutzerhandbuch wird in Software integriert

Neues Info-Symbol


Dürfen wir vorstellen, das ist unser neues Info-Symbol. Das Symbol steht für „Hilfe und weitere Informationen zu diesem Thema“. Das Symbol begegnet Ihnen ab sofort in den folgenden Bereichen unserer Software und es werden stetig weitere hinzukommen:
• Patienten > Versicherungen
• Patienten > Einsatzpool
• Patienten > Patientenaufnahme
• Verwaltung > Datenannahmestellen
• Extras > Lizenzmanagement
• Extras > Eigenes Profil > 2 Faktor-Authentifizierung. (Bitte beachten: Der Menüpunkt "Zwei-Faktor-Authentifizierung" wird erst sichtbar, sofern eine E-Mail-Adresse unter Extras > eig. Profil hinterlegt wurde)

Mit dem neuen Info-Symbol verfolgen wir das Ziel, unser Benutzerhandbuch direkt in die Software zu integrieren, damit Sie schnelle Hilfe genau an der Stelle erhalten, wo Ihre Fragen oder Probleme auftreten. Mit Klick auf das Info-Symbol erhalten Sie hilfreiche Informationen zum jeweiligen Themenbereich in Form von kurzen Anleitungsartikeln und Videos.

Voraussetzung: Es ist notwendig, sich bei CareDesk zu registrieren und anzumelden, damit die Artikel gelesen werden können. Der Zugang zu CareDesk ist von Pflegedienst zu Pflegedienst unterschiedlich geregelt: Einige teilen sich einen Zugang unter den Anwendern, bei anderen gibt es verschiedene Zugänge für unterschiedliche Anwender. Falls Sie neue Zugänge anlegen möchten, sprechen Sie uns gern an.

CareDesk-Symbol überarbeitet


Weiterhin wurde unser CareDesk-Symbol überarbeitet. Das CareDesk-Symbol finden Sie auf der Startseite rechts oben. Über Caredesk gelangen Sie in unser Self-Service-Portal, über welches Sie auf unsere Wissensdatenbank zugreifen sowie Verbesserungsvorschläge und Probleme einreichen können. Wie Sie sich im CareDesk anmelden, erklären wir in der unten beigefügten Anleitung (s. Anmeldung im CareDesk).

Wichtige Informationen zur Fehlerbehebung CareDesk


CareDesk ist ab sofort wie gewohnt erreichbar. Sollte bei Ihnen bei Aufruf von CareDesk dennoch eine weiße Seite erscheinen, dann muss in Ihren Browsereinstellungen der Zwischenspeicher für CareSocial geleert werden. Die Option finden Sie in Ihren Browsereinstellungen unter „Weitere Tools“ oder in den „Einstellungen“. Eine Anleitung für Chrome und Firefox haben wir beigefügt (s. Chrome & Firefox_Zwischenspeicher leeren).

Dokumente zu diesem Beitrag
Anmeldung im CareDesk.pdfChrome & Firefox_Zwischenspeicher leeren.pdf
13
10
2020
CareSocial-Update: Benutzerhandbuch wird in Software integriert

Hinter den Kulissen – Praktikum bei CareSocial

Wir begrüßen Danny Köhler bei CareSocial. Wir bieten Danny die Möglichkeit, unser Entwickler-Team mit allen Aufgaben und Abläufen im Rahmen eines Praktikums näher kennenzulernen. Dabei ist es für uns selbstverständlich, eine Win-Win-Situation zu schaffen, sodass Praktikant und Unternehmen voneinander profitieren.

Wir als Unternehmen sehen es als einen wichtigen Auftrag, Jugendliche bei der Berufswahlentscheidung zu unterstützen, indem wir erste Einblicke in den Berufsalltag gewähren und unsere Praktikanten als Teil des Teams direkt in sinnvolle, kleine Projekte involvieren. Zum anderen freuen wir uns auf neue Perspektiven und kreative Ideen sowie die zusätzliche Unterstützung im alltäglichen Wahnsinn.

Zuerst wird Danny für die Überarbeitung und Weiterentwicklung von Dokumenten in CareSocial zuständig sein. Seinen Hang zum Entwickeln und Hacken hat der frisch gebackene Abiturient in der Schule entdeckt. Dort entwickelte er in einem kleinen Projektteam die Plattform „Deadline“, die dazu dient, Arbeiten fristgemäß einzureichen. Auf die Frage nach seiner liebsten Freizeitbeschäftigung antwortete Danny: „Ich mag eigentlich so ziemlich alles mit Computer“. Na das ist doch die perfekte Grundlage, um im Entwickler-Team mitzuwerkeln! :D

Zur Arbeit kommt Danny übrigens bei Wind und Wetter mit seiner Simson, wofür er von den meisten unserer Kollegen zutiefst beneidet wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen Danny eine spannende und erfolgreiche Zeit bei CareSocial.
05
10
2020
Hinter den Kulissen – Praktikum bei CareSocial

CareSocial Update-Ankündigung – Das ist neu!

Am 07.09.20 gibt es unser nächstes CareSocial-Update, das eine Menge neuer, hilfreicher Funktionen enthält. Wir werfen schon mal einen Blick darauf und verraten Ihnen vorab, auf welche Neuerungen Sie sich freuen dürfen.

Dokumentation als eigenständiger Bereich in CareSocial



Neben der Pflege des Patienten zählt die Dokumentation zu einer der wichtigsten Aufgaben für Pflegekräfte. Daher haben wir eine wesentliche Umstrukturierung in CareSocial vorgenommen, damit Sie, liebe KundInnen, schneller und einfacher auf die Dokumentation zugreifen können.

Ab 07.09.20 finden Sie die Dokumentation in CareSocial rechts neben dem Bereich Patienten (s. Abbildung). In der Dokumentation sind die aus dem Bereich Planung herausgelösten Bereichspunkte Pflegedokumentation, Medikamentenausgabe und Übergabeprotokoll wiederzufinden.

Neben einem schnelleren Zugriff eröffnet der neue Bereich Dokumentation zudem die Möglichkeit, für alle untergeordneten Bereichspunkte separate Rechte unter Extras > Anwender zu vergeben.

Eine weitere Neuerung finden Sie unter Dokumentation > fortlaufende Pflegemappe. Hier kann künftig für alle Dokumente, wie z. B. die Vitalwerte, festgelegt werden, welche Spalten im Ausdruck erscheinen sollen. Ebenso besteht die Option, einen genauen Zeitraum der Druckdaten zu definieren.

Bereichspunkte und Schaltflächen ohne Anwenderrechte werden ausgeblendet



Bisher werden Bereichspunkte und Schaltflächen, für die ein Anwender keine Rechte besitzt, optisch ausgegraut. Auch hier gibt es eine bedeutende Änderung. Ab 07.09.20 werden die betreffenden Bereichspunkte und Schaltflächen nicht mehr ausgegraut, sondern vollständig ausgeblendet. Damit erhält der Anwender eine reduzierte, klare Bereichsstruktur und kann sich auf das Wesentliche seiner Arbeit in CareSocial konzentrieren.

Na, klingt das vielversprechend? Wir hoffen doch!
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Ausprobieren der neuen Funktionen (ab 07.09.20) und hoffen, Ihnen die Pflegeplanung und -dokumentation mit CareSocial wieder ein Stück zu erleichtern. Weitere Update-Informationen finden Sie übrigens in CareSocial unter Extras > Neuerungen.
03
09
2020
CareSocial Update-Ankündigung – Das ist neu!

Heute an morgen denken: Gesundheits- und Pflegevollmacht

Kaum jemand setzt sich freiwillig gerne mit dem Thema Gesundheits- und Pflegevollmacht auseinander. Kein Wunder, denn schließlich wird mit dieser Vollmacht eine Person beauftragt, alle medizinischen und pflegerischen Entscheidungen dann zu übernehmen, wenn man selber nicht mehr in der Lage dazu ist.

Jedoch können wir jederzeit in genau so eine Situation geraten – sei es durch einen Unfall, durch eine Routinebehandlung im Krankenhaus oder durch eine unerwartete Krankheit. Und wer wünscht sich dann keine vertrauenswürdige vertraute Vertretungsperson an seiner Seite?

Ohne Gesundheits- und Pflegevollmacht entscheidet i. d. R. das Gericht, wer der rechtliche Betreuer wird – das muss nicht automatisch der nächste Angehörige sein. Dadurch besteht nicht nur die Gefahr, einen Betreuer zugeteilt zu bekommen, der uns völlig fremd ist und unsere Werte und Wünsche nicht kennt. Ebenso kann es durch den notwendigen Gerichtsprozess zu einer Verzögerung der Behandlung kommen, was im schlimmsten Fall gesundheitliche Probleme nach sich zieht.

Wir haben den Experten, Herrn JUDr. Meyer-Götz, zu uns eingeladen, welcher sich schon viele Jahre intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Wir klären im Interview u. a., was genau denn eigentlich eine Gesundheits- und Pflegevollmacht ist und sprechen über die wertvolle Lektüre, welche Herr JUDr. Meyer-Götz und sein Expertenteam dazu veröffentlichten:

Videointerview Gesundheits- und Pflegevollmacht mit JUDr. H. Meyer-Götz


Über folgenden Online-Buchshop können Sie sämtliche Bücher zum Thema Rechtsvorsorge zu einem wirklich fairen Preis erwerben:

Online-Buchshop
04
08
2020
Heute an morgen denken: Gesundheits- und Pflegevollmacht

Unsere Erfahrungen mit E-Mobilität

Erinnern Sie sich noch an unser Interview mit Max Witke zum Thema E-Mobilität im Dezember 2019? Wir hatten mit dem Geschäftsführer der Firma Xader über die Potenziale der E-Mobilität gesprochen sowie über die typischen Vorurteile.

Wir als Unternehmen denken darüber nach, unsere Flotte zumindest teilweise auf Elektroautos umzustellen. Daher haben wir uns inzwischen selbst Elektroautos ausgeliehen und diese auf Lang- und auf Kurzstrecken getestet. Unsere Kollegen aus dem Vertrieb, Markus Käppler und Sandro Altmann, sind ständig im Außendienst auf Achse und haben ihre Erfahrungen mit E-Mobilität in dem folgenden Video für Sie zusammengefasst.

Einen wesentlichen Nutzen können wir Ihnen jetzt schon verraten: Ladezeiten können Sie mit CareSocial sinnvoll überbrücken! Dank unserer Cloudlösung haben Sie die Möglichkeit, direkt im Auto über Ihren Touchscreen CareSocial aufzurufen und in unserer Software zu arbeiten: Den Dienstplan checken, Patientendaten aktualisieren oder den Leistungsnachweis anpassen. Super praktisch!

Elektroautos sind nicht nur umweltfreundlich durch ihre Geräuscharmut, sondern auch emissionsfrei. Jedoch anzumerken ist, dass wir in Deutschland ca. 30 % unseres Stroms aus Kohleverstromung gewinnen. Da Elektroautos Strom benötigen, tragen sie im weiteren Sinne auch zum Emissionsausstoß bei. Je höher der Stromanteil ist, den wir aus regenerierbaren Quellen gewinnen, desto besser ist auch die Umweltbilanz von Elektroautos. Falls Sie noch überlegen, sich ein Elektroauto zuzulegen, helfen Ihnen evtl. die folgenden aktuellen Angebote:

• Bei Erwerb eines E-Autos zahlen Sie bis 2030 keine Kfz-Steuer; anschließend nur den halben Satz Ihrer Kfz-Steuer
• Umweltprämie in Höhe von bis zu 9000 € für neu gekaufte oder geleaste Elektroautos
• Durch die Mehrwertsteuer-Senkung von 19 % auf 16 % vom 01.07.20 bis zum 31.12.20 werden Neuwagen nochmals günstiger
• Arbeitnehmer, die ihr E-Auto als Firmenwagen privat nutzen, müssen nur ein Viertel des Bruttolistenpreises bei der Steuer ansetzen

Fest steht: Mit E-Mobilität leisten wir einen großen Beitrag für unsere Umwelt und unser Klima unter der Voraussetzung, dass der Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Was jedoch zum Beispiel die Themen Reichweite und Ladezeiten anbelangt, gehen die Meinungen auseinander. Sehen Sie selbst:

Erfahrungsbericht E-Mobilität


Quellen:
Statistisches Bundesamt: Energieerzeugung. Online verfügbar unter https://www.destatis.de/DE/Themen/Branchen-Unternehmen/Energie/Erzeugung/_inhalt.html, abgerufen am 29.06.20
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle: Elektromobilität. Online verfügbar unter https://www.bafa.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/Energie/Elektromobilitaet/2020_erhoehter_umweltbonus.html?nn=13683754, abgerufen am 29.06.20

30
06
2020
Unsere Erfahrungen mit E-Mobilität

Hinter den Kulissen – Arbeiten im Homeoffice

Wie es ist, wenn das gesamte Team von heute auf morgen ins Homeoffice umzieht, konnten wir uns bisher nicht vorstellen. Für die CareSocial GmbH hat die Gesundheit der Mitarbeiter höchste Priorität, darum entschlossen wir uns schon frühzeitig, das Büro zu schließen und ins Homeoffice zu wechseln.

Für uns ist es möglich, dass die Mitarbeiter von zu Hause arbeiten – für viele andere leider nicht. Wir haben höchsten Respekt vor den Menschen, die täglich aufstehen, rausgehen und mit vielen Menschen in Kontakt treten, täglich ihr Bestes geben, damit andere Menschen sich sicher, geborgen, umsorgt, gepflegt und versorgt fühlen.

Damit wir das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter während der Homeoffice-Zeit im Blick behalten, haben wir intern eine Umfrage gestartet. Folgendes zeigte deren Auswertung:

Zu Beginn der Ausbreitung der Corona-Pandemie empfanden es die Mitarbeiter gut, dass sie komplett ins Homeoffice wechseln konnten, um den Kontakt auf ein Minimum zu beschränken und die eigene Gesundheit, aber auch die der anderen, zu schützen. Für den einen ist Homeoffice inzwischen eine echte Alternative, der andere arbeitet doch lieber im Büro.

Von Vorteil ist – klar – der kurze Weg zur Arbeit und der dadurch etwas entspanntere Start in den Tag. Auch kann der Tag flexibler gestalten werden - das ist gerade bei Aufgaben, die volle Konzentration benötigen, äußerst hilfreich.

Ein weiterer Vorteil wäre da auch der Punkt Digitalisierung, welche durch den Umstieg auf Homeoffice vorangetrieben wurde. Mitarbeiter fingen an sich mit Online-Meetings auseinanderzusetzen und lernten die neuen digitalen Tools kennen. Somit funktionierten unsere Videomeetings super, gerade die täglichen Absprachen konnten so organisiert werden. Gleichzeitig sind wir im April auf E-Post umgestiegen, heißt, niemand musste zwingend ins Büro fahren, um nach der Post zuschauen. Auch wurden Alternativen für die digitale Übergabe der Krankenscheine und Urlaubsanträge gefunden. Was auch erwähnenswert wäre, der Drucker im Büro wurde so gut wie nicht genutzt, somit erzielten wir in den letzten Monaten ein große Papierersparnis.

Jedoch kommt die direkte, persönliche Kommunikation ganz schön kurz, wenn alles online organisiert wird. Viele Kollegen äußerten, dass ihnen die persönliche Interaktion zu den anderen fehlt, d. h., die gemeinsame Mittagspause, die kleinen Gespräche an der Kaffeemaschine oder einfach das freundliche Lächeln der Kollegen beim Spaziergang durch das Büro.

Zu den Herausforderungen im Homeoffice zählen auch die technischen Probleme. Unsere Kollegen meldeten u. a. Internetprobleme und Probleme bei der Nutzung des Equipments, wie dem Headset.
Wir haben unsere Mitarbeiter direkt nach Problemen und Optimierungsbedarf im Homeoffice befragt, um künftig die Arbeit von Zuhause so angenehm wie möglich gestalten zu können und im Falle einer weiteren Büroschließung bestmöglich gewappnet zu sein. Derzeit setzen wir ein Teilzeit-Modell um, d. h., unsere Mitarbeiter arbeiten 50 % der Woche von Zuhause und 50 % vom Büro aus. Das funktioniert bisher wunderbar.


Unser Fazit:
Trotz der Lage konnte auch Positives bewirkt werden, wie das Vorantreiben der Digitalisierung und damit verbunden die Förderung von Nachhaltigkeit, die Auseinandersetzung mit neuen Medien und Online-Tools und - Yippee - wir schaffen doch noch das Klimaziel für 2020 aufgrund eines geringeren CO2-Ausstoßes. Das Allerwichtigste und der damit größte Gewinn ist, dass uns Homeoffice in der aktuellen Situation hilft, unsere Gesundheit zu erhalten.
So hoffen wir, dass auch Sie wohlauf sind!
Bleiben Sie gesund!!
11
06
2020
Hinter den Kulissen – Arbeiten im Homeoffice

Internationaler Tag der Pflegenden 12. Mai 2020

Der heutige internationale Tag der Pflegenden steht unter dem Motto Nursing the World to Health – also Die Welt GESUND PFLEGEN (lt. DBfK, OEGKV und SBK) – und rückt die große Bedeutung der professionell Pflegenden für alle Menschen weltweit in den Fokus.

2020 wurde durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Jahr der Pflegefachpersonen und Hebammen erklärt. Hintergrund ist u. a., dass am 12. Mai 2020 der Geburtstag der Pionierin der Krankenpflege, Florence Nightingale, zum 200. Mal gefeiert wird. Die Präsidentin des International Council of Nurses (ICN), Annette Kennedy, erklärt:

„Florence Nightingale nutzte ihre Lampe, um die Orte zu beleuchten, an denen Pflegende arbeiteten. Ich hoffe, die Würdigung von 2020 als Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen wird uns eine neue Vision 2020 bringen darüber, was Pflegen in einer neuen Ära bedeutet und wie professionell Pflegende den Weg weisen zu universeller Gesundheitsversorgung und Gesundheit für alle!“ *

Lt. WHO sollen im Jahr 2020 die Leistungen der Pflegenden und Hebammen hervorgehoben werden. Zudem ist es ein wesentliches Ziel, auf den Mangel dieser wichtigen Berufe aufmerksam zu machen. Nach Angaben des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) geht es im Jahr 2020 auch darum, dass sowohl professionell Pflegende als auch die Bevölkerung ins Gespräch kommen und sich über die Pflege informieren. Dazu wird die weltweite Bewegung Nursing Now im Jahr 2020 u. a. folgende Veranstaltungen umsetzen:

12. Mai 2020: Internationaler Tag der Pflegenden, 200. Geburtstag von Florence Nigthingale
17. - 21. Mai 2020: Weltgesundheitsversammlung in Genf
30. August - 2. September 2020: 11. ICN NPAPN 2020 Konferenz, Halifax, Kanada
26. - 28. Oktober 2020: Nightingale2020 Konferenz, London

Auch wir als Pflegesoftwareanbieter erleben immer wieder mit welchen Herausforderungen Pflegende konfrontiert sind. Zudem hat nahezu jeder von uns pflegebedürftige Angehörige oder befand sich bereits selber in einer Situation, die professionelle pflegerische Betreuung erforderte! Pflegende begleiten uns von der Geburt bis zu unserem letzten Atemzug und sorgen für unser Wohlergehen, was mit Sicherheit nicht leicht ist, sondern – im Gegenteil! – mentale und physische Stärke sowie Leidenschaft für den Beruf verlangt.

Wir finden es großartig, dass es diesen Tag bzw. dieses besondere Jahr gibt und möchten die Gelegenheit nutzen, um euch, ihr lieben Pflegenden und Hebammen, aufrichtig Danke zu sagen für die wertvolle tägliche Arbeit, die ihr leistet - trotz Personalmangel, trotz Zeitmangel, trotz Bürokratiewahn - und hoffen, ihr erhaltet die erhoffte Aufmerksamkeit inklusive der benötigten Veränderungen! D A N K E!


Quellen:
BibliomedPflege: Besonderes Jahr für Pflegende naht. Online verfügbar unter https://www.bibliomed-pflege.de/alle-news/detailansicht/39332-besonderes-jahr-fuer-pflegende-naht/, abgerufen am 08.05.20
*DBfK: 2020 - Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen. Online verfügbar unter https://www.dbfk.de/de/presse/2020-jahr-der-pflegenden-und-hebammen/index.php, abgerufen am 08.05.20



12
05
2020
Internationaler Tag der Pflegenden 12. Mai 2020

Webinar-Angebot zum Krankenhausentlastungsgesetz am 12. Mai 2020

Corona-bedingte Kostenerstattung für Pflegeeinrichtungen



Mit den im Krankenhausentlastungsgesetz § 150 Abs. 1 bis Abs. 6 SGB XI vorgesehenen Regelungen soll eine ausreichende pflegerische Versorgung von Pflegebedürftigen sichergestellt werden. Dabei erhalten Träger von Pflegeinrichtungen zur Erstattung von Mehraufwendungen und Mindereinnahmen eine finanzielle Unterstützung.

Ziel:


Es werden ausführliche, erklärende Informationen zu den Inhalten des § 150 SGB XI gegeben und diese mit praktischen Beispielen unterlegt. Das Antragsverfahren wird Schritt für Schritt besprochen und jedes Kriterium, z. B. was konkret unter Mehraufwendungen und Mindereinnahmen zu verstehen ist, erläutert.

Referent: Igor Ratzenberger


Unternehmensberater in der Sozialwirtschaft; Betreiber eines ambulanten Pflegedienstes in Dresden

Zielgruppe:


Betreiber bzw. betriebswirtschaftlich Verantwortliche von Pflegeeinrichtungen mit einer Zulassung nach §72 SGB XI

Datum:

Dienstag, 12. Mai 2020

Ablauf: 09:00 – 13:00 Uhr


• welcome and hallo
• Ablauf und technischer Support
• Inhaltliche Einführung
• Umstände
• Antragsstellung
• Praxis
• Schlussrunde

Ort:

ÜBERALL – Live-Webinar per Zoom

Teilnahmegebühr:


• 99,00 Euro pro Teilnehmer für bpa Mitgliedseinrichtungen
• 149,00 Euro pro sonstige Teilnehmer

Anmeldung:

per Faxformular oder per Mail (Formular anbei)

Dokumente zu diesem Beitrag
Anmeldeformular.pdf
06
05
2020
Webinar-Angebot zum Krankenhausentlastungsgesetz am 12. Mai 2020

HKP-Vergütung 01.04.2020 in Sachsen – Abrechnung in CareSocial

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Sie sind bereits durch die Kostenträger, Verbände und durch uns über die HKP-Vergütungsvereinbarung zum Vertrag über die Versorgung mit häuslicher Krankenpflege, Pflege und Haushaltshilfe nach § 132 und § 132 a Abs. 4 SGB V informiert worden. Die HKP-Vergütungsvereinbarung ist zum 01.04.2020 in Kraft getreten.

Unser Experte, Igor Ratzenberger (Vorstandsvorsitzender bpa Sachsen; Unternehmensberater), hat auch diesmal wieder alle wichtigen Informationen zum Thema in einem kleinen Video für Sie zusammengefasst:

Hier geht’s zum Video


Wichtige Informationen zur Abrechnung in der CareSocial-Software



Damit Sie künftig, wie gewohnt, elektronisch zu den neuen Bedingungen abrechnen können, haben wir entsprechende Anpassungen in unserer Software vorgenommen.

Bitte beachten Sie, dass vor der ersten Abrechnung einmalig einige Einstellungen getätigt und die neuen Preise in der Software eingegeben werden müssen.

Wie Sie diese Einstellungen vornehmen können, geht aus der Schritt-für-Schritt-Anleitung hervor, die wir Ihnen anbei zur Verfügung stellen. Zudem finden Sie nachstehend eine Übersicht der Leistungen, die im Zuge dessen neu in CareSocial angelegt werden müssen (gelb hervorgehoben).

Zudem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die erforderlichen Einstellungen kostenpflichtig durch unsere Mitarbeiter vornehmen zu lassen. In diesem Falle berechnen wir Ihnen eine Servicepauschale in Höhe von 85 €/ Stunde. Der Arbeitsaufwand liegt zwischen 2 und 4 Stunden in Abhängigkeit von den jeweiligen Vereinbarungen, die für die einzelnen Pflegedienste teilweise sehr unterschiedlich ausfallen.

Wir bitten Sie, möglichst zeitnah einen Auftrag auszulösen, wenn Sie diesen Service von uns in Anspruch nehmen möchten.

Bei Interesse lösen Sie den Auftrag in CareSocial unter Extras > Aufträge aus. Bitte wählen Sie den Auftrag IT- & Netzwerkservice pro Stunde und fügen Sie Ihre Vergütungsvereinbarung an. Bei der Anzahl im Auftrag tragen Sie

• 4 ein, wenn Ihr Verband der bpa Sachsen ist und vier SGB V-Bereiche (AOK, vdek, BKK, IKK) von den Neuerungen betroffen sind.
• 2 ein, wenn Sie bei einem anderen oder keinem Verband sind und ausschließlich ein SGB V-Bereich von den Neuerungen betroffen ist.

Bitte planen Sie etwas Zeit ein, da wir jeden Kundenauftrag sorgfältig bearbeiten möchten. Vielen Dank!

Ihr CareSocial-Team

Dokumente zu diesem Beitrag
Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einstellung in CareSocial.pdfSchritt-für-Schritt-Anleitung zur Einstellung in CareSocial.pdfÃœbersicht neu anzulegender Leistungen (gelb markiert).pdfÜbersicht neu anzulegender Leistungen (gelb markiert).pdf
24
04
2020
HKP-Vergütung 01.04.2020 in Sachsen – Abrechnung in CareSocial

COVID-19 – Ausgleich finanzieller Belastungen der Pflegeeinrichtungen

Aufgrund der Corona-Krise sind Gesundheitseinrichtungen, darunter auch Pflegeeinrichtungen, durch außerordentliche Aufwendungen oder Einnahmeausfälle finanziell stark belastet. Dazu zählen u. a. Corona-bedingte Mehraufwendungen, z. B. im Bereich persönlicher Schutzausrüstung, zusätzliche Personalkosten, durch Schließung der Einrichtung entstehende Einnahmeverluste, usw.

Mit den im Krankenhausentlastungsgesetz § 150 Abs. 1 bis Abs. 6 SGB XI vorgesehenen Regelungen soll eine ausreichende pflegerische Versorgung von Pflegebedürftigen sichergestellt werden. Dabei erhalten Träger von Pflegeinrichtungen zur Erstattung von Mehraufwendungen und Mindereinnahmen eine finanzielle Unterstützung. Darüber hinaus werden Pflegeeinrichtungen befristet von Bürokratie entlastet, d. h., Qualitätsprüfungen entfallen, Änderungen bei der Durchführung von Begutachtungen treten in Kraft und Beratungsbesuche bei Pflegebedürftigen sind optional.*

Um Ihnen eine kompakte, aber dennoch ausführliche Zusammenfassung zum Krankenhausentlastungsgesetzt § 150 XI geben zu können, haben wir unseren Experten, Igor Ratzenberger (Vorstandsvorsitzender bpa Sachsen; Unternehmensberater), darum gebeten, alle relevanten Fakten in einem kurzen Video für Sie zu erläutern:

Hier geht’s zum Video mit Igor Ratzenberger


Richtlinien, Vereinbarungen und Formulare zum Krankenhausentlastungsgesetz § 150 SGB XI finden Sie hier:
Richtlinien, Vereinbarungen, Formulare – GKV-Spitzenverband



*Quelle: Bundesministerium für Gesundheit: Bundesrat stimmt Gesetzespaketen zur Unterstützung des Gesundheitswesens bei der Bewältigung der Corona-Epidemie zu. Online verfügbar unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/presse/pressemitteilungen/2020/1-quartal/corona-gesetzespaket-im-bundesrat.html, Stand 22.04.2020


22
04
2020
COVID-19 – Ausgleich finanzieller Belastungen der Pflegeeinrichtungen
Auch älterer News anzeigen